Symbolbild Polizeiabsperrung

Symbolbild

© APA/dpa/Patrick Seeger / Patrick Seeger

Chronik Niederösterreich
10/29/2019

Leiche in St. Pölten entdeckt: Rätsel um Todesursache

Ein bedenklicher Todesfall beschäftigt seit Montag die Ermittler. Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet.

von Johannes Weichhart, Patrick Wammerl

Polizeieinsatz am Montag in der Landeshauptstadt St. Pölten: In einer Wohnung in der Heinrich-Schneidmadl-Straße wurde eine Leiche entdeckt. Bei dem Toten soll es sich KURIER-Informationen zufolge um einen 49-Jährigen handeln, der in einer Blutlache liegend aufgefunden wurde. Die Todesumstände sind noch unklar.

War es ein Sturz?

"Es wurde eine Obduktion angeordnet", berichtet Leopold Bien von der Staatsanwaltschaft St. Pölten. Es sei nicht auszuschließen, dass der Mann aufgrund eines Sturzes ums Leben kam. Weil seit längerer Zeit von dem alkoholkranken Wohnungsbesitzer nichts mehr zu hören und zu sehen war, wurde Nachschau gehalten. Dabei entdeckte man den leblosen Körper.

Erst am vergangenen Wochenende musste die Kripo ausrücken. In einem St. Pöltner Innenstadt-Hotel waren zwei Leichen gefunden worden. Eine Frau hatte einen Mann erschossen und dann die Waffe gegen sich selbst gerichtet. Das mögliche Motiv: Eifersucht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.