© Thomas Bobens

Chronik Niederösterreich Krems
02/25/2021

UHK Krems sichert sich Platz in der Bonusrunde

Mit einem Sieg gegen HSG Graz fixiert der UHK Krems den weiteren Kampf um den Meistertitel.

von Kevin Kada

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden. 

Viel Zeit ist seit dem letzten Meistertitel vergangen. Aufgrund von Corona konnte die Saison 2020 bekanntlich nicht fertig gespielt werden. Was viele dabei vergessen, ist, dass der UHK Krems damit weiterhin der amtierende Meister ist. Auch wenn es bis zum Ende der Saison dann schon zwei Jahre her ist. Umso erfreulicher ist es für die Wachauer, dass es nach einem wackligen Saisonstart und einer durchwachsenen Spielzeit nun für die Bonusrunde gereicht hat. Und damit lebt weiterhin der Traum von der Titelverteidigung.

Perfekter Start

Fixiert haben die Kremser ihren Platz in der Bonusrunde mit einem 38:33-Sieg gegen HSG Graz am vergangenen Wochenende. Zudem kassierte Bärnbach/Köflach eine Niederlage – das Rezept für den sicheren Platz in der Post-Season. Und gegen Graz schafften die Kremser einen Start-Ziel-Sieg. Die Wachauer erwischten einen perfekten Start mit Treffern durch Gašper Hrastnik, Tobias Auß und Jakob Jochmann.

Bis zur 15. Spielminute spielten die Kremser eine 9:5-Führung heraus. Diese gab die Truppe von Ibish Thaqi auch bis zum Ende nicht mehr ab.

Mit 19:13 ging es in die Pause und auch im zweiten Durchgang hatte Krems das Zepter in der Hand und erhöhte zwischenzeitlich sogar auf 22:14. Den Grazern gelang es zwar, gegen Ende der Partie ein wenig aufzuholen, aber am 38:33-Sieg der Wachauer sollte dies dennoch nichts ändern.

Selbstkritisch

„Wir haben gewonnen, das ist das Allerwichtigste. In der Deckung waren wir mit 33 Gegentreffern nicht wirklich gut. Im Vergleich zu den letzten Spielen wäre hier sicher mehr möglich gewesen. Wenn es aber hart auf hart kommt und es um jedes Tor geht, sind wir in der Abwehr sicher besser“, gibt sich UHK-Spieler Gašper Hrastnik selbstkritisch.

Zum Abschluss der Hauptrunde geht es für die Kremser am Samstag um 18 Uhr zum HC Linz. Das Spiel ist Live auf ORF Sport + zu sehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.