© Kurier/Gilbert Novy

Chronik Niederösterreich Krems
04/14/2021

Spitzer Marillenkirtag entfällt auch diesen Sommer

Aufgrund der Pandemie kann das Traditionsfest der Gemeinde Spitz heuer nicht stattfinden. Kommendes Jahr soll es nachgeholt werden.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden

In der 70-jährigen Geschichte des Spitzer Marillenkirtags, wurde die jährliche Veranstaltung erst zwei Mal abgesagt. Aufgrund der Corona-Pandemie und des daraus folgenden Veranstaltungsverbots entfällt das für 16. bis 18. Juli geplante Spektakel nun auch in diesem Jahr.

Jubiläumsprogramm auf 2022 verschoben

„Der Marillenkirtag ist neben der Sonnwendfeier, das wichtigste und aufgrund seines langen Bestandes auch traditionsreichste Fest im Veranstaltungskalender der Tourismusregion Wachau. Umso bedauerlicher die begründete und Corona-bedingt notwendige Absage“, so Andreas Nunzer, Bürgermeister der Marktgemeinde Spitz.

Oberstes Ziel sei der Schutz und die Gesundheit der freiwilligen Helfer und der Bevölkerung sowie der Gäste. Das geplante Jubiläumsprogramm wird jedoch nicht verworfen. Von 15. bis 17. Juli nächsten Jahres soll das Fest nachgeholt werden. „Freuen wir uns auf einen Marillenkirtag 2022“, so der Bürgermeister.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.