© Caritas/Franz Gleiss

Chronik Niederösterreich Krems
11/19/2020

NÖ: Secondhand-Laden der Caritas feiert 25-jähriges Jubiläum

Das Lager des größten Geschäfts der Caritas in Niederösterreich wurde im Jubiläumsjahr ausgebaut.

von Teresa Sturm

Jährlich werden im „carla“ in Krems rund 300 Tonnen an Sachspenden entgegengenommen, sortiert und an in Armut lebende Familien wiederverkauft. Waren im Wert von 110.000 Euro wurden etwa 2019 weitergegeben. Damit ist der Laden das größte Secondhand-Geschäft der Caritas in Niederösterreich. Zum 25-jährigen Bestehen wurde er nun ausgebaut.

Zum Jubiläum statteten Bürgermeister Reinhard Resch und Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister dem Shop einen Besuch ab.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten dort mit den Klientinnen und Klienten zusammen.

Im Shop arbeiten 20 hauptamtliche Mitarbeiterinnen, zwölf Freiwillige, ein Lehrling und acht Klientinnen und Klienten mit kognitiver Beeinträchtigung. Um die vielen Tonnen Sachspenden aufzuarbeiten, wurde eine neue Lagerhalle notwendig gebaut. Nun gibt es 2.000 Quadratmeter an Verkaufs,- Sortier- und Lagerfläche. Dort werden die Spenden auf Funktionalität geprüft. Ein Problem sei, dass 20 Prozent der Spenden weggeworfen werden müssen, weil sie kaputt oder verschmutzt seien, heißt es vonseiten der Caritas.

Zum Jubiläum gratulierten bei einem Besuch Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, der Kremser Bürgermeister Reinhard Resch und Pfarrer Christoph Weiss. „Wiederverwenden statt Wegwerfen ist im carla Krems das Motto, das einerseits Menschen mit Behinderungen eine sinnvolle Beschäftigung und somit Teilhabe am gesellschaftlichen Leben bietet, andererseits der Umwelt zugutekommt", sagte Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.