© Branding Brothers

Chronik Niederösterreich Krems
07/18/2022

Neue Anlegestelle im Hafenbereich Spitz geplant

Das Unternehmen Ahoi Wachau will eine Pontonanlage für ihre geführten Boots-Touren auf der Donau errichten.

Die Schifffahrt auf der Donau gehört genauso zur Wachau wie der Wein. Kleine, kommerziell genutzte Boote hatten es bisher aber schwer: Im Abschnitt Spitz bis Weißenkirchen gebe es derzeit keine Schifffahrtsanlage, die ein ordnungsgemäßes Anlanden möglich macht, wie Michael Reichl und Gerald Geith von Ahoi Wachau erklären.

"Die bisher genutzten Landungsstege der Berufsschifffahrt in Dürnstein und Spitz sind aufgrund der Strömungsverhältnisse und hohen Verkehrsfrequenz dafür nicht besonders gut geeignet", erklären Michael Reichl und Gerald Geith.

Anlegestelle für Holzzillen

Das wollen die beiden Gesellschafter nun ändern. Im Sportboothafen Spitz soll nun eine Pontonanlage für Kleinfahrzeuge entstehen. Mit dieser Anlegestelle werden auch Ein- und Ausstieg für Passagiere sicherer.

Seit 2019 bietet das Unternehmen geführte Touren in traditionellen Holzzillen in der Wachau an. Nun wolle man expandieren und im Zuge dessen die Pontonanlage errichten. Die neuen Liegeplätze sollen bis Sommer 2022 entstehen und dann von Ahoi Wachau selbst genutzt werden.

Unterstützt durch Regionalförderung

Unterstützt wird das Projekt im Rahmen der ecoplus Regionalförderung. Diese sei ein starker Partner für Gemeinden, Regionen und Projektträger, betont ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.

Alle Nachrichten aus Krems und der Wachau jeden Freitag im Postfach mit dem KURIER Krems-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare