© Florian Satzinger

Chronik Niederösterreich Krems
07/16/2022

Donald Duck in neuem Gewand im Karikaturmuseum Krems

Charakter-Designer Florian Satzinger holt Trickfiguren ins digitale Zeitalter. Eine Ausstellung zeigt seinen Werdegang.

von Sophie Seeböck

Micky Maus, Bugs Bunny oder auch die Helden aus Entenhausen begleiten Generationen. Doch der Zahn der Zeit nagt auch an diesen klassischen Zeichentrickfiguren.

Damit die Charaktere, die bereits in den 1930er-Jahren beliebt waren, auch heute noch begeistern, braucht es immer wieder einen neuen Anstrich – ohne dabei aber ihre „einprägsame Persönlichkeit“ zu übermalen.

Arbeiten für Walt Disney und Warner Bros.

Bei Neuinterpretationen wird nichts dem Zufall überlassen, wie Florian Satzinger weiß: „Es wird geplant und recherchiert. Es werden Layouts gemacht.“ Als Charakter-Designer hat der gebürtige Grazer derartige Überarbeitungsprozesse bereits für Studios wie Walt Disney und Warner Bros. begleitet. Damit die Zeichentrickfiguren in ihrer fantastischen Form glaubwürdig und nachvollziehbar bleiben, entwirft Satzinger sogenannte Baupläne.

Darin werden die Charaktere auf ihre Grundzüge reduziert und dann neu zusammengesetzt. Erste Schritte macht der Künstler dafür auf dem Papier, doch der Computer ist aus dem Prozess nicht mehr wegzudenken.

Nach diesem Schema und mit Stilmitteln der Karikatur hat Satzinger auch Donald Duck für das digitale Zeitalter gerüstet und neu interpretiert. Gemeinsam mit dem französischen Disney-Autor Denis-Pierre Filippi bringt der 52-Jährige im Herbst 2023 sogar ein neues Donald-Duck-Comicalbum heraus. Parallel arbeitet Satzinger auch an eigenen Kreationen unter seinen Marken Duckland und Paperwalker.

Skizzen bis kolorierte Figuren

Über 200 Objekte, von Erstskizzen bis hin zu kolorierten Figuren, sind ab heute, Samstag, im Karikaturmuseum Krems ausgestellt. In „Donald Made in Austria!“ wird der künstlerische Werdegang von den ersten Zeichnungen bis zur „Champions League“ der Trickfilmzeichner gezeigt. Diversitätsexpertin Maryam Laura Moazedi setzt sich dabei auch mit Stereotypen im Charakter-Design auseinander.

„Donald Made in Austria! Der Charakter-Designer Florian Satzinger“ ist noch bis 19. Februar 2023 im Karikaturmuseum Krems
 zu sehen.

200 Werke des gebürtigen Grazers Florian Satzinger sind darin zu sehen – von der Erstskizze bis zur kolorierten Figur.

Zur Eröffnung zeichnet Satzinger im Karikaturmuseum heute zwischen 14 und 16 Uhr live. Der Eintritt ist zwischen 10 und 13 Uhr kostenlos.

Alle Nachrichten aus Krems und der Wachau jeden Freitag im Postfach mit dem KURIER Krems-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare