© Kunstmeile Krems

Chronik Niederösterreich Krems
10/12/2021

Kunsthalle Krems: Internationaler Austausch seit 20 Jahren

Das internationale Stipendienprogramm "Artist in Residence" feierte vergangene Woche sein 20-jähriges Bestehen in Krems.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

In Niederösterreich besteht seit 20 Jahren ein Programm für internationalen Kulturaustausch. Durch das Stipendium Artist in Residence, kurz AIR, haben Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, einige Zeit in Krems zu verbringen. Bisher nahmen rund 900 Personen das Angebot an. Im Gegenzug wurde etwa 200 niederösterreichischen Künstlerinnen und Künstlern ebenfalls ein Auslandsstipendium ermöglicht.

"Es ist höchst erfreulich, dass sich AIR in zwei Jahrzehnten zu einem international bedeutenden Player im Künstler*innen-Austausch entwickelt hat. Wir wollen, dass AIR auch in Zukunft eine wichtige Anlaufstelle für ambitionierte Architekt*innen, bildenden Künstler*innen, Musiker*innen und Schriftsteller*innen bleibt", sagt Florian Steininger, Leiter von AIR.

Bei der Jubiläumsfeier am vergangenen Freitag ging es ebenfalls international zu. Der ehemalige Direktor der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart Jean-Baptiste Joly diskutierte unter anderem mit Egija Inzule von der Nida Art Colony in Litauen und Vertretern von AIR über die Geschichte und Entwicklung des Programmes.

Ehemaliger Leiter der Schloss Solitude StuttgartJean-Baptiste Joly

AIR-Künstler Christian Helwing, Kurator der Kunsthalle Krems Andreas Hoffer, Alexandra Schantl, verantwortlich für die Landessammlungen Niederösterreich und AIR-Künstlerin Julia Haugeneder

Direktor der Kunsthalle Krems Florian Steininger und David Komary von der Galerie Stadtpark

Leiter von Artist in Residence Johan Simonsen und AIR-Künstler Christian Helwing

Doris Denk vom Kulturamt Krems, Geschäftsführer der Kunstmeile Krems Stefan Mitterer und Eva Engelberger und Leiter des Kulturamtes Krems Gregor Kremser

Katharina Brandl vom Kunstraum Niederösterreich, Kurator der Kunsthalle Krems Andreas Hoffer und Egija Inzule von der Nida Art Colony

Das Land Niederösterreich hat zusammen mit der Stadt Krems und anderen Kooperationspartnern auf 20 Jahre AIR zurückgeblickt. Anwesende Gäste waren außerdem Alexandra Schantl von den Landessammlungen Niederösterreich und die Künstler Julia Haugeneder und Christian Helwing. Letzterer stell aktuell in der Kunsthalle Krems und der Dominikanerkirche aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.