© APA/AFP/INA FASSBENDER

Chronik Niederösterreich Krems
11/24/2021

Kremser Volksschulen verlegen Tag der offenen Tür ins Netz

Über pädagogische Schwerpunkte und zusätzliche Angebote wird aufgrund der Corona-Pandemie in Videos informiert.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Jedes Jahr stehen viele Eltern vor der Wahl, welche Volksschule für ihr Kind am besten geeignet ist. Üblicherweise informiert man sich dann bei einem "Tag der offenen Tür" und macht sich dort einen persönlichen Eindruck von der jeweiligen Schule.

Da aufgrund der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr derartige Veranstaltungen nicht stattfinden können, haben sich die städtischen Volksschulen in Krems eine Alternative einfallen lassen.

Vorstellung per Video

In professionell gestalteten Drei-Minuten-Videos stellen sich die fünf städtischen Volksschulen vor. Eingegangen wird vor allem auf pädagogische Schwerpunkte und zusätzliche Angebote, wie zum Beispiel die Nachmittagsbetreuung.

Was die Volksschulen Egelsee, Hafnerplatz, Lerchenfeld, Rehberg und Stein verbindet, ist der Fokus auf Wissensvermittlung und ganzheitliche Förderung der Kinder. "An allen Standorten gibt es Kooperationen mit der Musikschule, gesundes Mittagessen und Nachmittagsbetreuung", heißt es von der Stadt Krems.

Alle Videos unter www.kremsbildet.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.