© FF Krems/Donau

Chronik Niederösterreich Krems
01/11/2022

Kran musste Fahrzeug nach Crash in Krems bergen

Auf der B3 bei Stein verkeilten sich zwei Pkw. Beteiligte Personen laut Feuerwehr nicht augenscheinlich ernsthaft verletzt.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems klang das vergangene Wochenende nicht ruhig, sondern mit einem Unfall auf der B3 bei Stein aus. Gegen 23.30 Uhr waren zwei Pkws auf Höhe der Reisperbachtalstraße aus bisher ungeklärter Ursache zusammengestoßen und hatten sich verkeilt. 

Unfallbeteiligte versorgt

Nach einer anfänglichen Alarmierung zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten konnte die Mannschaft nach Eintreffen aber schnell durchatmen. Keine der beteiligten Personen war eingeklemmt oder laut Feuerwehr "augenscheinlich ernsthaft verletzt".

Während der Rettungsdienst die Unfallteilnehmer versorgte, galt es für die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Fahrzeuge zu bergen. Da beide Autos den Unfallort nicht mehr verlassen konnten, wurde ein zweites Wechselladefahrzeug angefordert. Da die Aufhängung des beteiligten Kombis durch den Zusammenstoß gebrochen war, musste dieser vor der Bergung mittels Kran am rechten Vorderrad mit Radrollern aufgebockt werden.

Nach der Reinigung der Straße, konnten die Einsatzkräfte nach zwei Stunden wieder einrücken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.