© Gernot Rohrhofer / FF Krems

Chronik Niederösterreich Krems
12/13/2021

Freiwillige Feuerwehr Krems stundenlang wegen Ölspur im Einsatz

Wer die Flüssigkeit verloren hat, konnte bisher nicht geklärt werden.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Eine Ölspur forderte am gestrigen Sonntag die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Krems. Diese zog sich vom Alauntal über die Ziegelofengasse bis nach Egelsee. "Das entspricht einer Länge von mehr als einem Kilometer", heißt es vonseiten der Feuerwehr.

Kurz vor 13 Uhr ging der Alarm bei den Einsatzkräften ein. Ein Anrufer meldete die Ölspur. Die Mitglieder der Feuerwachen Egelsee und Hauptwache banden die ölige Substanz, anschließend beseitigte eine Kehrmaschine der Stadt Krems das Ölbindemittel.

Zwölf Mitglieder der Feuerwache Egelsee und sieben der Hauptwache waren mit vier Fahrzeugen bis kurz vor 16 Uhr im Einsatz. Um die Ölspur zu binden, seien 14 Säcke und neun Kanister Ölbindemittel notwendig gewesen, hieß es in einer Aussendung der FF Krems. Wer die Substanz verloren hatte, ist unklar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.