© FF Krems/Donau

Chronik Niederösterreich Krems
03/17/2021

Feuerwehr barg Wrack nach Unfall auf der Kremser Bundesstraße

Das Unfallfahrzeug kam in einem Waldstück neben der Straße zu stehen.

von Sophie Seeböck

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Dienstagmittag war ein PKW auf der Kremser B37a kurz nach der St. Pöltner Brücke von der Fahrbahnabgekommen. Dabei überschlug er sich mehrmals, riss einen Wildzaun um und kam im Waldgebiet zu stehen. 

Leicht verletzt

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr-Hauptwache und Hollenburg rückten daraufhin mit mehreren Fahrzeugen zum Unfallort aus, der erst gemeinsam mit Beamten der Polizei abgesichert wurde.

Das Wrack kam in einem Waldstück zu stehen

Mittels Motorsäge musste das Auto frei geschnitten werden

Währenddessen versorgte der Rettungsdienst die zwei leicht verletzten Insassen des Pkws.

Bäume mussten weichen

Neben der Sperre der betroffenen Fahrbahn mussten zur Bergung des Unfallautos  mittels der Kettensäge im Weg stehende Bäume entfernt werden. 

Nachdem das Wrack mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges auf das Bergeplateau gehoben worden war, konnten die neun im Einsatz stehenden Mitglieder wieder einrücken. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.