© Privat

Chronik Niederösterreich Krems
03/12/2021

Poller in der Kremser Herzogstraße wurden entfernt

Die freie Fläche darf dennoch nicht zum Parken verwendet werden und ist nun als "Lieferzone" ausgewiesen.

von Sophie Seeböck

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Zusätzlich zur Debatte um den Kremser Stadtbus, sorgte auch auch noch eine zweite Verkehrs-Causa in Krems für Unmut. Etliche Geschäftstreibenden stießen zwei auf dem Gehsteig vor der Fleischerei Graf in der Herzogstraße montierte Poller, die parkende Autos verhindern sollten, vor den Kopf.

Diese sind nun aber wieder Geschichte, wie die Stadt Krems am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte. 

Parker weiterhin verboten

Nach Gesprächen mit den Geschäftsbetreibern der Straße habe man sich entschlossen die Poller wieder zu entfernen, heißt es von der Stadt. Unmut dagegen gab es vor allem, weil auf den Flächen nicht mehr geparkt werden konnte, erlaubt wird das in Zukunft aber genauso wenig sein.

"Dieser Bereich dient - zumindest provisorisch – als Lieferzone", so die Stadt. Entsprechend der Kundmachung „Halten und Parken verboten, ausgenommen Lieferverkehr“ gilt diese nur für die umliegenden Betriebe, nicht aber deren Kunden.

Regeln brauchen Kontrolle

„Ein gedeihliches Miteinander von öffentlichem und Individualverkehr in der Innenstadt ist uns genauso wichtig, wie der störungsfreie Geschäftsbetrieb. Damit dieses Miteinander funktioniert, ist es wichtig, dass sich alle an die Regeln halten und Rücksicht auf die Bedürfnisse der anderen nehmen“, sagt Bürgermeister Reinhard Resch (SPÖ).

Die neue Regelung wird künftig durch den Wachdienst verstärkt kontrolliert werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.