© Stadt Krems

Chronik Niederösterreich Krems
08/24/2021

Erste Sanierungsarbeiten bei Donaubrücke Mautern durchgeführt

Für die weitere Instandsetzung der 120 Jahre alten Brücke muss eine Behelfsbrücke gebaut werden.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden

Erst mit Anfang des Jahres, wurde die Instandsetzung der 120 Jahre alten Donaubrücke, die Stein und Mautern miteinander verbindet, beschlossen. Nun, nicht einmal ein dreiviertel Jahr nach der Einigung, sind bereits erste Sanierungsarbeiten bereits durchgeführt worden, wie die Stadt Krems am Dienstag in einer Aussendung mitteilte. 

Gemeinsam mit Verkehrslandesrat Ludwig Schleritzko (ÖVP) machten sich die Kremser und Mauterner Bürgermeister Reinhard Resch (SPÖ) und Heinrich Brustbauer (ÖVP) sowie NÖ Straßenbaudirektor Rainer Irschik ein Bild vom Baufortschritt. 

Mit den ersten Erhaltungsarbeiten sei der Startschuss für einen voraussichtlich drei Jahre langen Prozess gefallen. "In der nächsten Bauetappe ist der Abbruch der Brückenpfeiler und eine Neuerstellung vorgesehen sowie eine Wiederverwendung der Ummantelungssteine des Bestandes", kündigt die Stadt in einer Aussendung an. Um den Verkehr aufrechtzuerhalten, werde bis 2023 eine Behelfsbrücke errichtet. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten der Donaubrücke selbst, was für 2024 bis 2026 geplant ist, werde die Behelfsbrücke wieder zurück gebaut.

Brücke unter Denkmalschutz

Generell soll das Erscheinungsbild der unter Denkmalschutz stehenden Brücke und somit auch die Fahrbahnbreite erhalten bleiben. Lediglich eine Verbreiterung des beidseitigen Geh- und Radweges auf 2,5 Meter ist geplant. 

Eine Anhebung der Lastbeschränkung auf 16 Tonnen sei laut Stadt Krems bereits genehmigt worden. Durch die Sanierung verlängere sich die Lebensdauer der Brücke um mindestens 40 Jahre.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.