© EVN / Daniela Matejschek

Chronik Niederösterreich Krems
01/21/2021

Das Umspannwerk Krems ist fertig umgebaut

Nach rund zwei Jahren sind die Modernisierungsarbeiten am Umspannwerk Krems abgeschlossen.

Der KURIER berichtet ab sofort verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Mit dem Umbau des Umspannwerkes Krems habe man die Versorgungsicherheit für die Stadt Krems sowie für die Industrie- und Gewerbebetriebe im Umland erhöht, so Friedrich Köck, Leiter von Netz NÖ Service Centers in Krems.

Ausbau in erneuerbare Energie

Für künftige Aufgaben sei es dadurch gerüstet, so Köck: "Dabei geht es vor allem um den Anstieg von Photovoltaik-Anlagen, Wärmepumpen und E-Fahrzeugen."

Für die Umbauarbeiten wurden insgesamt rund sechs Millionen Euro investiert.

Keine Lärmbeschwerden

Während der Bauarbeiten hätte man versucht die Lärmbelästigung möglichst gering zu halten, so Köck. "Danke an alle Anrainerinnen und Anrainern für ihr Verständnis. Es gab keine einzige Beschwerde."

von Verena Huber

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.