© Petra Halbmayer

Chronik Niederösterreich Krems
10/28/2021

Das Landleben schreibt seine eigenen Geschichten

Wahl-Waldviertler Wolfgang Kühn präsentiert seinen Debüt-Roman „Kurzenbach“, erschienen im Verlag "Bibliothek der Provinz".

von Katrin Schinewitz

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder am Ende des Artikels für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Wenn man über 40 Jahre in einer ländlichen Region wohnt, dann erlebt man so einige erzählenswerte Dinge. Dieser Ansicht ist zumindest Mundartpoet und Autor Wolfgang Kühn, der in seinem Roman „Kurzenbach“ die Geschichte einer kleinen Weinbaugemeinde erzählt.

Die Flachlandsaga ist gerade im Regionalverlag „Bibliothek der Provinz“ erschienen. In der Geschichte dreht sich alles um Lambert Zuser, der mit 25 Jahren Amtszeit der am längsten amtierende Bürgermeister des Bundeslandes werden möchte. Allerdings scheint sein Traum durch politische Mitstreiter, parteiinterne Unstimmigkeiten, familiäre Probleme und zuletzt noch eine aufgetauchte Biberplage ins Wanken zu geraten. Dank einer zugezogenen Künstlerin und einem ausländischen Investor gibt es jedoch Hoffnung für den Protagonisten.

„Frei“ erfunden

Die Romanfiguren und auch die Schauplätze seien zwar allesamt erfunden, aber „dass sich vielleicht manche Episoden in der einen oder anderen Form tatsächlich ereignet haben“, streitet der Autor nicht ab. „Der Roman ist gedanklich im oberen Kamptal angesiedelt“, erzählt der geborene Badner, der zurzeit in Zöbing bei Langenlois wohnt. In der fiktiven Gemeinde „Kurzenbach“ spielt das Thema Weinbau daher ebenso eine große Rolle wie in der Heimatregion des Autors.

Mundarttexte

Wolfgang Kühn, der bereits seit 1975 im Waldviertel lebt, ist zuletzt vor allem mit seinen Mundarttexten und seinen Anthologien zu den niederösterreichischen Vierteln aufgefallen. Bis jetzt hat er sich hauptsächlich an kurzen Texten versucht. Nun wagte er sich mit „Kurzenbach“ auch an seinen ersten Roman. Kühn ist ein literarischer Allrounder. Er ist Mitbegründer des „ultimativen Magazins“ (DUM) und des internationalen Kulturfestivals „Literatur & Wein“ in Langenlois. Mit seiner Band „Zur Wachauerin“ hat er bereits um die 200 Konzerte im In- und Ausland gespielt.

Die offizielle Präsentation seines Debüt-Romans Kurzenbach“ findet am 3. Dezember um 19.30 Uhr im Arkadensaal Langenlois statt. Karten kosten im Vorverkauf 13 Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.