Hindernis mit Tücken: Reifenberg am Amstettener Hauptplatz

© KURIER/Wolfgang Atzenhofer

Amstetten
06/25/2016

Hart auf hart: Wilde Hatz am City-Pflaster

Urban Run in Amstetten. Hindernislauf der Superlative: Sportler müssen über Reifenberg und durch den Ybbsfluss.

von Wolfgang Atzenhofer

Noch spektakulärer, noch unkonventioneller und noch herausfordernder. So beschreiben die Veranstalter die zweite Auflage der "City attack", die morgen in Amstetten, NÖ, über die Bühne geht. Den österreichweiten Hype um die "Dirt Runs" haben die findigen Event-Manager einfach in die Stadt transferiert.

400 Sportler werden morgen den quer durch Amstetten errichteten Hindernisparcours mit – je nach Kondition – Strecken von sechs, zwölf, oder 18 Kilometer in Angriff nehmen. Zu bewältigen sind u. a. Elefanten-Sperren, ein Flughafen-Catering-Wagen als Rutsch-Rampe in einen Pool am Hauptplatz, Steilhänge im Stadtwald, und ein riesiger Reifenberg. Auch die Ybbs muss im Rahmen des Bewerbs gequert werden. Start ist um 9.30 Uhr im Stadion, Nachnennungen sind heute Abend und morgen vor dem Start noch möglich. Nähere Infos unter www.cityattack.at.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.