© Franz Weingartner

Chronik Niederösterreich
10/05/2020

"Grüner Ring" nimmt in Niederösterreich weiter Formen an

Leitplanung im Gerichtsbezirk Schwechat ist abgeschlossen.

Der "Grüne Ring", in dem rund um Wien Agrar- und Grünräume gesichert werden sollen, nimmt weiter Formen an. Wie Niederösterreichs LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) am Montag in einer Aussendung mitteilte, wurde die im Mai 2019 gestartete Leitplanung für den Gerichtsbezirk Schwechat abgeschlossen. Sie sieht elf agrarische Schwerpunkträume, 35 erhaltenswerte Landschaftsteile und 29 regionale Grünzonen im Ausmaß von mehr als 10.000 Hektar vor.

Als "wesentliche Bausteine" im "Grünen Ring" wurden die Agrarflächen im Zentrum der Region genannt. Bedeutend seien aber auch die Freiräume an den Gewässern wie der Donau, der Schwechat und der Fischa. Die ausgearbeiteten Grundlagen sollen mit den betroffenen Gemeinden diskutiert und anschließend von der Landesregierung verordnet werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.