Christian Wolf mit seiner Lebensgefährtin Eva Radova, Tochter Dominika Radova sowie Mitarbeiter und Freundin Katarina Kraisova.

© Kevin Kada

Chronik Niederösterreich
05/29/2020

Gastro-Neustart trotz Corona-Krise

Christian Wolf und seine Lebensgefährtin versuchen an altbekanntem Standort in Hollabrunn ihr Glück als Gastronomen.

von Kevin Kada

Erst Anfang Mai hat die Café-Konditorei Naderer in der Hollabrunner Bahnstraße nach zwölf Jahren ihre Türen geschlossen. Grund war unter anderem die Corona-Krise.

Nur knapp ein Monat später gibt es hier nun wieder Eis, Kaffee und Mehlspeisen. Allerdings unter neuem Namen und auch mit einem neuen Besitzer: Christian Wolf (58) erfüllt sich gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Eva Radova den Traum vom eigenen Lokal. Das „Café Happy“ eröffnet am morgigen Samstag. Große Feier wird es aufgrund der Corona-Maßnahmen allerdings keine geben.

Warum Wolf diesen Schritt gerade jetzt setzt, während andere Gastronomen mit dem Überleben kämpfen, ist einfach erklärt: „Wir haben schon seit einem Jahr nach einem passenden Lokal gesucht. Ich bin gebürtiger Hollabrunner und da hat sich das gut ergeben. Auch weil ich wieder zu meinen Wurzeln zurückwollte.“

Christian Wolf kommt aus einer Gastronomen-Familie, hat aber die vergangenen Jahre in der IT-Branche gearbeitet. Eine Rückkehr nach Hause ist es für Wolf auch, weil er mit seiner Lebensgefährtin in Tschechien wohnt. Die Eröffnung hat Wolf bewusst gewählt: „Ich wollte zu Pfingsten aufsperren, denn im Sommer wird das Eis das Hauptgeschäft.“

Apropos Eis: das beziehen Wolf und Radova von dem Eisproduzenten Rötzer aus Stockerau. Generell setzt Wolf auf Regionalität. Kaffee aus Münchendorf, Mehlspeisen und Torten aus Guntersdorf, Gebäck aus Großweikersdorf. „Das war mir sehr wichtig. Ich will mit lokale Betrieben arbeiten.“

Warum „Happy“?

Der Name des Lokals hat nicht damit zu tun, dass Fröhlichkeit gerade jetzt dringend gebraucht wird. Der Name hat eine emotionale Bedeutung, wie Wolf erklärt: „Unser Hund ,Happy‘ ist am 2. Mai gestorben. Zu dieser Zeit haben wir uns auch entschlossen, das Lokal zu eröffnen. Darum haben wir das neue Kaffeehaus nach ihm benannt.“

Und als Andenken an „Happy“ gibt es auch gleich die passende Mehlspeise (siehe Bild oben). Die sogenannten „Zookis“ sind eine Eigenkreation aus Tortenteig und Mascarpone-Creme.

Die „Zookis“ gibt es in vielen verschiedenen Varianten – sie werden alle in Handarbeit hergestellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.