© Einsatzdoku.at

Chronik Niederösterreich
10/02/2021

Feuerwehr kämpfte mit Flammen und Windböen

Nächtlicher Großeinsatz bei Brand im Bezirk Neunkirchen. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Ein nächtlicher Brand in Schlag bei Zöbern (Bezirk Neunkirchen) hat die Einsatzkräfte in Atem gehalten. Gegen 1 Uhr nachts wurden am Samstag die Feuerwehren Schlag, Zöbern, Aspang und Gschaid zu einem Brandeinsatz der Alarmstufe 3in den Ortsteil alarmiert. Aus noch unbekannter Ursache geriet eine größere Holzhütte mit Geräten in Vollbrand.

Durch den starken Wind drohte das Feuer auf ein nahestehendes Carport und einen Stall überzugreifen. Unter Einsatz von drei Rohren konnte der Brand aber von den Freiwilligen rasch unter Kontrolle gebracht und eine Ausbreitung verhindert werden. Um die letzten Glutnester ablöschen zu können, musste das Brandgut zerlegt werden. Gegen 3 Uhr waren die Lösch- und Aufräumarbeiten beendet. Eine Brandwache blieb bis in die Morgenstunden Vorort. Die Polizei hat Ermittlungen zu der Brandursache aufgenommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.