© Martin Wimmer

Chronik Niederösterreich
06/30/2012

Feuchtfröhliche Zeugnispartys

Heiß her ging’s zum Ferienstart nicht nur dem Wetter nach, sondern auch bei Schulschlussfeiern in Niederösterreich.

Wir hatten zwar keine alkoholisierten Kinder, aber die, die altersmäßig dürfen, haben dann auch getrunken", berichtet Rotkreuz-Koordinator Michael Sartori.  Rund 2000 Jugendliche  feierten Freitag im Sparkassenpark St. Pölten Schulschlussfest.  27 davon brauchten die Hilfe von Sanitätern, großteils wegen Blessuren. Acht Teilnehmer der ausgelassenen Mega-Party  erlebten  das Finale im Landesklinikum. Als Opfer einer fatalen Kombi aus Hitze und Alkohol. Sartori: „Zum Glück ist kein wirklich bedrohlicher Fall  dabei."

 

Suppe

 „Voi leiwand" und „mega-urcool" lautete der Tenor in der Hydepark-ähnlichen Szenerie, die von  Polizei und Streetworkern flankiert war. Als Anti-Rauschmittel wurden 500 Nudelsuppen und Tausende alkoholfreie Gratisdrinks aus- gegeben. In einer schattigen Ausnüchterungszone konnten sich Angeschlagene unter Fachaufsicht erholen. Der schrillste Festbesucher: Franz Buttendorfer, 84, lauschte auf der Parkbank mit Krawatte fasziniert den Klängen der Band „She and the Junkies". Sein Resümee: „Mir waren als Junge auch net anders."

Bei der School`s Out Party im Wiener Neustädter Stadtpark feierten 4000 Jugendliche ihr Zeugnis mit Wodka, Wein und Bier. „Voll leiwand, auch wenn ich fünf Fünfer habe", sagt Lisa und öffnet mit einem lauten Zischen eine Bierdose. Das Rote Kreuz versorgte insgesamt 27 Patienten, fünf wurden ins Spital eingeliefert. „Die Hitze hat ihren Tribut gefordert", sagt Pressesprecher Andreas Zenker.

Bereits am Donnerstag begann die traditionelle Schulschlussparty im Kremser Stadtpark. Streetworker begleiteten das feuchtfröhliche Chaos, gaben Gulaschsuppe, Brot und Wasser aus.  Die Polizei musste bis zum frühen Freitag Abend  nicht einschreiten. Vorbildlich: Die Kassierinnen des nächst gelegenen Billa-Supermarktes fragten alle Jugendlichen bei Alkoholkauf konsequent nach ihren Ausweisen.

Eine Million Pkw  Rund geht es zum Schulschluss aber auch auf den Straßen. Rund 300.000 österreichische und  700.000 ausländische Autos   werden an diesem Wochenende  – noch dazu bei Temperaturen bis zu 38 Grad – unterwegs sein, warnt ARBÖ-Sprecher Thomas Woitsch.

Ferienstart für 470.000 Kinder in Ostösterreich

Alma Grausam ist glücklich. Die achtjährige Wienerin freut sich über ein Zeugnis mit lauter Sehr gut, vor allem aber freut sie sich auf die anstehenden Ferien.  „Das wird super", sagt die Volksschülerin aus Wien. Vor ihr liegen zwei Monate ohne Schule, kleinere Reisen mit der Familie und viel Freizeit, die sie mit ihren Freundinnen verbringen wird.

So wie ihr geht es derzeit 470.000 Kindern und Jugendlichen  in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Hier überall wurden am Freitag die Zeugnisse verteilt.  Die Altersgenossen in den westlichen Bundesländern müssen trotz der bevorstehenden Hundstage noch die Schulbank drücken. Ihre schönste Zeit des Jahres beginnt  erst eine Woche später.
Ilona Kammerlander kümmern die Sorgen der Kinder in Westösterreich wenig. Sie hält ihr Zeugnis bereits in Händen. „Eigentlich hab ich mich schon seit den letzten Ferien auf diese Ferien gefreut", sagt die Achtjährige.

Für 14.500 Wiener Schüler werden die nächsten drei Monate weniger entspannt. Sie alle haben einen Fetzen im Zeugnis. Für die Bundesimmobiliengesellschaft BIG, der viele Schulgebäude gehören, gibt`s ebenfalls keinen Urlaub. Mit Anfang Juli starten Renovierungsvorhaben in ganz Österreich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.