THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / HANDSCHELLEN

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
07/31/2020

Festnahme nach Einbruchsserie im Bezirk St. Pölten

40-Jähriger soll mit weiterem Mann in fünf Firmengebäude eingedrungen sein. Nach dem Komplizen wird weiter gesucht.

Ein 40-Jähriger soll gemeinsam mit einem weiteren Mann für eine Einbruchsserie in Firmengebäude in der Marktgemeinde Nußdorf ob der Traisen (Bezirk St. Pölten) verantwortlich sein. Der rumänische Staatsbürger wurde nach Polizeiangaben in seiner Heimat festgenommen und am Donnerstag nach Österreich überstellt. Er ist geständig, nach dem Komplizen wird weiter gesucht.

21.600 Euro Schaden

Die Einbrüche in insgesamt fünf Objekte wurden in der Zeit vom 31. Jänner bis zum 3. Februar verübt. Es entstand ein Gesamtschaden von 21.600 Euro - 19.300 Euro an Sachschaden, 2.300 Euro ließen die Männer in bar mitgehen.

Für den 40-Jährigen klickten am 16. Juni auf Grundlage eines europäischen Haftbefehls die Handschellen.

Bei der Einvernahme nannte der Rumäne Spielsucht als Motiv. Begangen will er die Einbrüche mit einem Komplizen namens Sergej haben. Der Beschuldigte wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.