Das durch die Explosion zerstörte Wohnhaus

© /Lisa Rieger

Niederösterreich
09/25/2017

Nach Explosion in Wohnhaus bei Hollabrunn: Spendenkonto eingerichtet

Bei der Explosion war eine Frau schwer verletzt worden.

Nach der Explosion in einem Wohnhaus in Aspersdorf in der Weinviertler Bezirksstadt Hollabrunn vom vergangenen Mittwoch ist ein Spendenkonto für die betroffene Familie eröffnet worden. Polizeiliche Untersuchungen im Zusammenhang mit dem Unglück dauerten zu Wochenbeginn unverändert an.

Laut der Website der Stadt Hollabrunn wurde das Spendenkonto am Freitag auf Initiative des Aspersdorfer Ortsvorstehers Karl Riedmayer (ÖVP) und von Vizebürgermeister Alfred Babinsky (ÖVP) errichtet.

Die Kontonummer lautet: IBAN AT53 2011 1296 6043 2812.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.