© Sophie Balber

Chronik Niederösterreich
08/27/2021

Der Meister der Bodenbearbeitung aus dem Mostviertel

Leopold Aichberger ist Österreichs Bester mit dem Drehpflug

von Sophie Seeböck

Das Bearbeiten des Bodens mittels Pflug gehört seit jeher zu den zentralen Aufgaben im Ackerbau. Für Junglandwirt Leopold Aichberger aus Haag ist diese Form der Bodenbearbeitung seit mittlerweile sechs Jahren nicht nur Arbeit, sondern auch Hobby und Sport.

Elite im Pflügen

In seiner Kategorie, dem Drehpflug, gehört der 24-Jährige schon seit einigen Jahren zur Elite Österreichs. Seit einer Woche darf er sich erneut Bundessieger im Pflügen nennen, da er sich beim Bundesentscheid der Landjugend Österreich in Egelsee bei St. Pölten gegen 24 Mitstreiter aus Kärnten, der Steiermark, sowie Ober- und Niederösterreich durchsetzte.

An dritter Stelle landete sein Ortskollege Jakob Metz, dicht gefolgt von Sebastian Witzlinger (ebenfalls aus dem Landjugend-Bezirk Haag) auf Platz fünf. „Unsere Gegend ist bei den Wettkämpfen immer stark dabei“, so Aichberger, der das Pflügen selbst durch Ortskollegen kennenlernte. „Generell wird das Pflügen aber immer weniger, weil sich viele nicht mehr die Zeit dazu nehmen.“

Erfahrung für Praxis

Für den Bundessieger liegen die Vorteile aber auf der Hand: „Der Wettkampf ist eine Mischung aus Technik und Geschick“, so der 24-Jährige. Voraussetzungen für optimales Pflügen seien neben passendem Wetter nämlich vor allem auch perfekt auf den Boden abgestimmte Geräte. „Zwar arbeitete man während dem Bewerb genauer als in der Praxis, man kann dabei aber sehr viel lernen.“

Mit seinem Sieg beim Bundesentscheid löste der 24-Jährige nun ein Ticket für die Weltmeisterschaft, die kommendes Jahr in Russland stattfinden soll. Größte Herausforderung ist dabei neben dem Wettkampf selbst aber die Anreise. „Traktor samt Pflug transportieren per Lkw. Bei Meisterschaften in Übersee verschiffen wir alles im Container, was mehrere Wochen dauern kann“, so Aichberger.

Um dieses Vorhaben zu finanzieren braucht der 24-Jährige, wie bei seiner letzten WM-Teilnahme in Deutschland 2018, aber auch Sponsoren – denn Gewinn mache er mit den Wettkämpfen keinen. Sein Traktor wird ihm für das Preis-Pflügen von der Firma Lindner zur Verfügung gestellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.