Chronik | Niederösterreich
06.03.2018

Cobra überraschte Darknet-Dealer

Filmreife Szenen in Natschbach-Loipersbach bei Neunkirchen. Drei Verdächtige bei Zugriff in ihrem Haus festgenommen.

Aufregung gab es am Dienstag in der 1700-Seelen-Gemeinde Natschbach-Loipersbach im Bezirk Neunkirchen. Schwer bewaffnete und vermummte Cobra-Beamte haben Dienstagnachmittag in einer spektakulären Aktion drei mutmaßliche Drogendealer in einem Haus überwältigt und festgenommen.

Weil die Spezialeinheit zur Ablenkung der Täter einen Knallkörper zündete, waren Anrainer von einer Explosion beziehungsweise Schüssen ausgegangen. Dementsprechend groß war die Aufregung in der Nachbarschaft des Tatortes. Auch FPÖ-Gemeinderat Christian Rasner wurde Augenzeuge der filmreifen Szenen, die auf Ermittlungen des Bundeskriminalamtes ( BK) fußen. Laut BK-Sprecher Vincenz Kriegs-Au dürften in dem Haus Drogendealer ihre Geschäfte auf der "dunklen Seite" des Internets – dem Darknet – gemacht haben. Es ging um den Kauf und Verkauf illegaler Substanzen. Das Bundeskriminalamt hatte für die Festnahme die Spezialisten der Cobra angefordert. Dies ist in solchen Fällen üblich.

Der Zugriff ging unblutig zu Ende. Um die weiteren Ermittlungen nicht zu gefährden, wollte Kriegs-Au keine weiteren Details zu der Amtshandlung bekannt geben.