© Privat

Chronik Niederösterreich

Bus zum Naturpark bekommt eigene Wartehäuschen

06/27/2012, 07:20 PM

Projekt – Tausende Passagiere, die mittlerweile den Naturparkbus benützen, müssen künftig nicht mehr im Regen stehen. Sie bekommen bei den acht Haltestellen kleine, aber feine Wartehäuschen.

„Das Ziel ist natürlich auch die Abfahrtsstellen gut sichtbar für die Besucher zu machen“, sagt Hans Narrenhofer bei der Präsentation in Simonsfeld, Gemeinde Ernstbrunn. Beim Bauernmarkt (übrigens einem äußerst beliebten Ausflugsziel zum Einkaufen von Schmankerln aus der Region) wurde quasi der Prototyp des hölzernen Wartehäuschens aufgestellt. Mehrere Personen finden in dem kleinen aber feinen Holzbau Zuflucht vor Regen, Sturm und Sonne. Die Vorbereitungen für die beiden nächsten Wartehäuschen am Buschberg und am Oberleister Berg laufen bereits.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Bus zum Naturpark bekommt eigene Wartehäuschen | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat