© Einsatzdoku.at/Schwendenwein

Chronik Niederösterreich
04/12/2021

Brand im Ortskern von Bad Fischau ließ Drogenplantage auffliegen

300 Pflanzen konnten von den Kriminalisten sichergestellt werden. Auch die Brandursache hängt mit der Plantage zusammen.

von Johannes Weichhart, Patrick Wammerl

Großalarm gab es in der Nacht auf Montag für die Feuerwehren in Bad Fischau im Bezirk Wiener Neustadt. Mitten im Ortskern war ein Gebäude in Flammen aufgegangen, die Einsatzkräfte hatten alle Hände voll zu tun, um ein Übergreifen des Feuers auf andere Häuser zu verhindern. Schließlich konnte mit einem umfassenden Löschangriff die Situation aber unter Kontrolle gebracht werden.

Der Brand in Bad Fischau rief aber nicht nur die Feuerwehren auf den Plan, sondern auch die Drogenfahndung. Der Grund: Nachdem sich der Rauch verzogen hatte, wurde in einem Gebäude eine Cannabisplantage entdeckt, die von den Kriminalisten sichergestellt wurde.

KURIER-Informationen zufolge sollen rund 300 Pflanzen entdeckt worden sein, auch der Ausbruch des Feuers dürfte mit der Plantage zusammenhängen. Denn Ermittlungen ergaben, dass ein Defekt bei der (illegalen) Stromzufuhr das Feuer ausgelöst haben dürfte.

Neben den Freiwilligen aus Bad Fischau waren auch die Feuerwehren Brunn an der Schneebergbahn und Weikersdorf am Ort des Geschehens. Die Ermittler betonen, dass die Erhebungen in der Causa noch nicht abgeschlossen sind.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.