Chronik | Niederösterreich
25.07.2017

"Bipa-Bande" räumt vierten Drogeriemarkt aus

Nach Blitzcoup in Wiener Neustadt übernimmt das nö. Landeskriminalamt jetzt die Ermittlungen.

Der Coup ging blitzschnell. Um 03.25 Uhr brachen unbekannte Täter die Glasschiebetüre der Bipa-Filiale im Fachmarktzentrum Nord in Wiener Neustadt auf und sackten in Windeseile die teuersten Parfüms und Kosmetika ein. Als die Polizei wenige Minuten nach der Alarmauslösung am Tatort eintraf, waren die Langfinger bereits über alle Berge.

"Es ist der vierte Vorfall dieser Art, den wir seit vergangenen Mai haben. Die Täter hatten es immer auf hochpreisige Parfüms in Bipa-Filialen abgesehen", erklärt Chefinspektor Gerhard Walli vom nö. Landeskriminalamt (LKA). Nach dem vierten Coup in Serie haben die LKA-Ermittler nun den Fall übernommen. Walli geht davon aus, dass die Taten die Handschrift einer organisierten Bande tragen. Die Tatorte im Raum Amstetten, Sieghartskirchen, einer in Oberösterreich und Wiener Neustadt liegen alle sehr nahe an einem Verkehrsknotenpunkt. Bei allen Märkten hatten die Täter leichtes Spiel, weil die Glasschiebetüren am Eingang kein großes Hindernis für Einbrecher darstellen. Da die Filialen auch annähernd gleich eingerichtet sind, vertrödeln die Einbrecher bei den Coups keine unnötige Zeit. Der angerichtete Schaden beträgt bereits mehrere Zehntausend Euro.

Die Polizei geht davon aus, dass das Diebsgut über Hehler via Internet verkauft wird. Laut den Kriminalisten handelt es sich bei solchen Delikten meistens um eine Auftragsarbeit. Weitere Aufschlüsse erwartet sich die Polizei nun durch die Auswertung der Videoaufzeichnungen von den Tatorten.

Sportgeschäft

Mittels eines Fotos aus der Überwachungskamera wird nach jenem Einbrecher gefahndet, der bereits am 19. Juni ein Sportgeschäft in Vösendorf heimgesucht hat. Der bislang unbekannte Mann hatte gegen 4 Uhr Früh eine Türe zum Laden aufgebrochen und eine Kassenlade geknackt, die zu dem Zeitpunkt allerdings leer war.

Anschließend flüchtete er mit einem teuren Fahrrad aus dem Sportgeschäft. Die Exekutive bittet um sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Vösendorf unter 059133-3343.