© Johannes Weichhart

Chronik Niederösterreich
05/26/2021

50 Prozent der impfbaren Niederösterreicher haben Corona-Vakzin erhalten

Auch der Anteil der 16- bis 29-Jährigen ist in den vergangenen Tagen kräftig gestiegen.

von Johannes Weichhart

Im Kampf gegen das Coronavirus wurde in Niederösterreich der nächste Meilenstein erreicht. „Genau einen Monat, nachdem wir die Impfanmeldung für alle Altersgruppen angekündigt haben, sehen wir aktuell eine hohe Impfbereitschaft und eine hohe Testbereitschaft in unserem Land. Bereits über 50 Prozent der impfbaren Bevölkerung in Niederösterreich ist geimpft, die Impfbereitschaft liegt schon bei fast 78 Prozent", berichten Landesvize Stephan Pernkopf (ÖVP) und Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger Ludwig (SPÖ).


 

Neben den Tests habe dies auch zu einer Entspannung in den Landeskliniken geführt, die Intensivbelegung nähert sich wieder dem Normalbetrieb und rund 90 Prozent des täglichen Operationsprogramms können wieder durchgeführt werden.

30.000 Selbsttestungen

Insgesamt wurden seit Beginn der Antigen-Testungen 6,7 Millionen Tests in den Teststraßen der Gemeinden durchgeführt, auch die neue Möglichkeit der digitalen Selbsttests wird mit rund 30.000 Selbsttestungen täglich sehr gut angenommen. „Danke den Gemeinden und Einsatzorganisationen für dieses breite Testangebot, das vergangene Woche noch einmal hochgefahren wurde und das von den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern gerne angenommen wird“, so die beiden Verantwortlichen.

Bei den Impfungen wurden exakt 913.345 Impfstiche vorgenommen, 634.252 davon betreffen die Erstdosis. Das entspricht 50,4 Prozent der impfbaren Bevölkerung in Niederösterreich. 77,7 Prozent dieser 1,258 Mio. Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher sind bereits entweder geimpft oder haben ihren persönlichen Impftermin gebucht.

Auch der Anteil der 16 bis 29-Jährigen ist in den vergangenen Tagen gestiegen und steigt weiter, aktuell liegt die Impfbereitschaft in dieser Altersgruppe bei über 49 Prozent. Dazu kommen noch zehntausende Impfungen im Rahmen des betrieblichen Impfens und mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson durch den niedergelassenen Bereich, für die jeweils keine Terminbuchung über impfung.at notwendig ist.

Alleine in der nächsten Woche werden 120.000 Impfungen in Niederösterreich verabreicht, übernächste Woche sogar 130.000 Impfungen. "Bis Ende Juni werden so gut wie alle, die angemeldet sind, ihre erste Impfung erhalten haben", so Pernkopf und Könisgberger-Ludwig.

"Regionales Angebot wird gut angenommen"

Auch Patientenanwalt Gerald Bachinger ist froh über diese Entwicklung: „Niederösterreich ist auf einem sehr, sehr guten Weg und gut gerüstet für die drei Gs. Das regionale Angebot der Testungen wird sehr gut angenommen und die Impfungen funktionieren, wir bekommen sehr positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.