© APA/BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
11/30/2021

18 Corona-Tote an einem Tag in NÖ, zehn waren nicht geimpft

Kein Ende der schlechten Nachrichten aus Niederösterreich. Die Pandemie fordert weiter viele Todesopfer.

von Johannes Weichhart

Er habe noch bei keiner Krankheit eine so hohe Mortalität gesehen, sagte Intensivmediziner Christoph Hörmann am Montag in St. Pölten. Er befzifferte die Sterbensrate mit etwa 40 Prozent, das Coronavirus fordert deshalb weiter viele Todesopfer.

Am Montag starben in Niederösterreich 18 Menschen an den Folgen des Virus, zehn Personen waren nicht geimpft - darunter ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Wiener Neustadt und ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Melk.

Vorerkrankungen können nicht ausgeschlossen werden

Auch Personen, die bereits vollständig immunisiert wurden, mussten ihr Leben lassen. Eine 76-jährige Frau aus dem Bezirk Scheibbs, die Mitte Oktober den 3. Stich erhalten hatte starb ebenso, wie ein 73-Jähriger aus dem Bezirk Gmünd.

Im Zusammenhang mit den bestätigten Todesfällen muss allerdings betont werden, dass Vorerkrankungen nicht ausgeschlossen werden können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.