Der Traktor brannte vollständig aus.

© LPD Burgenland

Chronik Burgenland
03/12/2019

Traktor brannte aus: Technischer Defekt als Ursache

In Mönchhof ist ein Traktor während Feldarbeiten aufgrund eines technischen Defektes komplett abgebrannt.

von Michael Pekovics

Ein 22-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Neusiedl am See war am Montagnachmittag mit Feldarbeiten in Mönchhof beschäftigt. Die Ackerfläche befindet sich unmittelbar neben einem Güterweg, der durch das Wenden stark mit Erdreich verschmutzt wurde. Deshalb stieg der Landwirt vom Traktor und reinigte die Fahrbahn des Güterweges

Als er wieder aufsteigen wollte bemerkte er, dass die Führerkabine voll Rauch war. Sofort versuchte er mit dem mitgeführten Feuerlöscher den Brand zu bekämpfen. Durch den starken Wind geriet die Arbeitsmaschine jedoch binnen weniger Minuten in Vollbrand. Die verständigte Feuerwehr Gols musste mit 15 Mann zur Brandbekämpfung ausrücken.

Der Traktor, an welchem bei den Arbeiten ein sogenannter „Gruber“ angekoppelt war, ist zur Gänze abgebrannt, der Schaden beläuft sich auf einen unteren sechsstelligen Eurobetrag. Bei der Untersuchen durch Bezirksbrandermittler der Polizei vor Ort konnte eine technische Ursache festgestellt werden.

Bei dem Brand und den Löscharbeiten wurden keine Personen verletzt.