© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Burgenland
07/06/2021

Schlepper überschlug sich auf Flucht vor Bundesheerstreife

Der 42-jährige Lenker wurde verletzt und soll am Dienstag vom Spital in die Haft übersiedeln.

Auf der Flucht vor einer Bundesheerstreife hat sich das Fahrzeug eines mutmaßlichen Schleppers am Sonntagabend im Bezirk Oberpullendorf überschlagen. Der 42-jährige Lenker wurde dabei verletzt und musste mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden, berichtete die Polizei am Dienstag.

Zwei Radfahrer informierten Soldaten in Klostermarienberg darüber, dass sich Flüchtlinge außerhalb der Ortschaft auf einem Feldweg befinden. Die Bundesheerstreife fand dann auch einen Pkw mit deutschem Kennzeichen am Ortsende und als sie den Lenker überprüfen wollten, stieg dieser aufs Gaspedal.

Vom Spital in die Haft

Bei einer Kreuzung mit einem Feldweg überschlug sich das Auto und landete auf einem Acker. Der 42-jährige Syrer mit Wohnsitz in Deutschland erlitt Verletzungen. Er soll jedoch bereits am Dienstag aus dem Krankenhaus entlassen werden - und wird gleich in die Justizanstalt Eisenstadt überstellt, so ein Sprecher der Polizei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.