© APA/GEORG HOCHMUTH

Chronik Burgenland
07/08/2020

Raubüberfall auf Pensionisten: Zwei Verdächtige festgenommen

Ein Mann und eine Frau wurden in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert. Gegen sie wird U-Haft beantragt.

von Claudia Koglbauer-Schöll

Nach einem mutmaßlichen Gewaltakt an einem 75-jährigen Pensionisten in einer kleinen Gemeinde im Bezirk Oberpullendorf wurden am Mittwoch zwei Tatverdächtige festgenommen, sagt der  Sprecher der Staatsanwaltschaft Eisenstadt, Roland Koch am Mittwochabend zum KURIER.

Die Frau und der Mann wurden wegen des dringenden Tatverdachts des schweren Raubes in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert. Gegen sie wird Untersuchungshaft beantragt. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich laut Staatsanwaltschaft um zwei ungarische Staatsbürger. Zumindest einer der beiden soll dem Opfer bekannt gewesen sein.

Hinweise aus der Bevölkerung

Was in dem Haus des Pensionisten in Unterfrauenhais geraubt worden war, sei derzeit noch unklar.

„Die gute Zusammenarbeit und die Hinweise aus der Bevölkerung haben zu dem raschen Ermittlungserfolg binnen weniger Tage geführt“, sagt Koch.

Wie berichtet, hatte der 75-Jährige am Samstagabend schwer verletzt eine Nachbarin um Hilfe gerufen, ein Nachbar hatte die Rufe gehört und die Einsatzkräfte alarmiert.

Der Pensionist schwebt in Lebensgefahr, er konnte bisher nicht zu dem Vorfall befragt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.