Chronik | Burgenland
13.04.2018

Leiche im Neusiedler See: Ermittlungen laufen auf Hochtouren

In der Ruster Bucht (Bezirk Eisenstadt Umgebung) wurde am Freitagnachmittag ein menschlicher Torso gefunden.

Nach dem Fund eines weiblichen Torsos und Kopfes am Freitag im Neusiedler See im Bereich der Ruster Bucht (Bezirk Neusiedl am See) waren auch am Samstag Polizeitaucher auf der Suche nach weiteren Leichenteilen bzw. Spuren. Die Identität der Frau stand nach wie vor nicht fest. „Sämtliche Vermisstendateien von Österreich und Ungarn werden durchforstet“, berichtete Polizeisprecher Helmut Greiner.

Das Landeskriminalamt hat die Erhebungen übernommen. „Es wird in alle Richtungen ermittelt“, sagte Greiner. Die Exekutive ersuchte um sachdienliche Hinweise unter Tel. 053 133 103333 oder an jede Polizeidienststelle. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion von Torso und Kopf angeordnet. Wann es erste Ergebnisse dazu geben wird, könne man nicht sagen.

Ein Fischer hat am Freitag gegen 11.30 Uhr eine Leiche im Neusiedler See bei Rust (Bezirk Eisenstadt Umgebung) entdeckt. Es handelt sich dabei um einen menschlichen Torso, einen Körper ohne Kopf, der sich am Grund des Sees befunden habe, bestätigte Polizeisprecher Helmut Greiner am Freitag einen Bericht des ORF Burgenland.

Die Fundstelle liegt laut ersten Informationen im Wasser zwischen dem Schilfgürtel und den Seehütten der Ruster Bucht, einige Meter vom Yachtclub BYC entfernt.

Bei der Leiche soll es sich laut Polizeiangaben um eine Frau handeln. Das Alter sei aktuell nicht feststellbar, da der Torso bereits den ganzen Winter über im See gelegen haben soll. Fest steht, dass Kopf,  Unterarme und Beine durch einen klaren Schnitt abgetrennt worden sind. Die Polizei geht  wenig überraschend von Fremdverschulden aus.

Noch am  Freitag wurden Einsatzkräfte der Cobra, Polizeitaucher sowie Leichenspürhunde zur weiteren Spurensicherung und Untersuchung angefordert.

Taucher finden Kopf

Die Spurensuche lief den ganzen Freitagabend auf Hochtouren. Mit Erfolg: Taucher der Cobra haben den Kopf der Frau im Bereich des Schilfgürtels gefunden. Anhand dessen können nun die weiteren Ermittlungen aufgenommen werden. Die Polizei geht davon aus, in den nächsten Tagen die Identität der Frau feststellen zu können.  

Unterdessen ging die Suche nach den Extremitäten mit Tauchern der Cobra im Neusiedler See weiter. Kleidung im See oder am Ufer, die zu der Leiche gehören könnte, wurde nicht gefunden.
Außerdem wurden  noch am Freitag  sämtliche Vermisstenfälle in Österreich und Ungarn gesichtet, um mögliche Zusammenhänge zu klären. Bisher ohne Ergebnis. Die Polizei wird dabei von den ungarischen Behörden unterstützt.