Chronik | Burgenland
03/08/2019

Großbrand in Neufeld - Ehepaar kam ums Leben

Bei einem Dachstuhlbrand in Neufeld an der Leitha konnten zwei Bewohner nur mehr tot geborgen werden. Heizlüfter löste den Brand aus.

Am Freitagvormittag ist es laut Landessicherheitszentrale Burgenland zu einem Zimmerbrand bei einem Wohnhaus in Neufeld an der Leitha (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) gekommen. Dabei sind zwei Personen ums Leben gekommen - eine 83-jährige Frau und ihr 80-jähriger Ehemann.

Laut dem Pressesprecher des Bezirksfeuerwehrkommandos Eisenstadt-Umgebung, Günter Prünner, wurde die Feuerwehr gegen 9 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Ludwig-Leser-Straße gerufen. "Als wir vor Ort eintrafen, haben wir gesehen, dass die Flammen aus dem Dachstuhl schlugen. Es muss schon längere Zeit gebrannt haben", sagt Prünner.

Die Autos der Besitzer seien vor dem Haus gestanden. "Wir haben sofort mit der Personensuche begonnen und gleichzeitig den Löschangriff gestartet." Im Zuge der Löscharbeiten haben die Einsatzkräfte die Leiche der Hausbesitzerin entdeckt. Der Atemschutztrupp entdeckte kurze Zeit später dann eine zweite Leiche, einen älteren Mann.

Der Brand brach in einem Einfamilienhaus mit ausgebautem Dachgeschoß aus, schilderte der Kommandant der Feuerwehr Neufeld, Martin Mittnecker. „Bei unserem Eintreffen hat es schon aus dem Dachstuhl herausgebrannt. Wir haben dann mit der Personensuche angefangen und haben die zwei Personen im Schlafraum im Dachgeschoß gefunden“, berichtete Mittnecker.

Für die beiden Bewohner kam jede Hilfe zu spät

Beide Bewohner wurden von zwei Atemschutztrupps nach draußen gebracht. Für sie kam aber jede Hilfe zu spät. „Es hat sich herausgestellt, dass beide schon tot waren“, sagte der Feuerwehrkommandant. Der Mann und die Frau dürften vermutlich bereits verstorben sein, bevor Nachbarn den Brand bemerkten und Alarm schlugen.Die Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) war um 9.12 Uhr verständigt worden. Die Feuerwehr Neufeld habe in der ersten Phase mit zwölf Kräften sofort mit der Brandbekämpfung begonnen. Anschließend wurden Atemschutzreserven nachgeholt, um unter anderem Glutnester zu löschen, so Mittnecker.

Die Feuerwehren aus Eisenstadt, Hornstein sowie aus dem niederösterreichischen Ebenfurth rückten ebenfalls zum Einsatz aus. Auch ein Notarztwagen und ein Rettungsfahrzeug wurden alarmiert. Das Feuer - der Dachgeschoßraum war in Brand gestanden, dieser hatte auf den Dachstuhl übergegriffen - war rasch unter Kontrolle gebracht. Wenig später habe man „Brand aus“ geben können, schilderte Mittnecker.

Die Feuerwehren von Neufeld, Eisenstadt, Hornstein sowie aus dem niederösterreichischen Ebenfurth sind bei den Löscharbeiten im Einsatz. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Großbrand in Neufeld

Großbrand in Neufeld

Großbrand in Neufeld

Großbrand in Neufeld

Großbrand in Neufeld

Großbrand in Neufeld

Großbrand in Neufeld

Großbrand in Neufeld

Großbrand in Neufeld