© FF Jennersdorf

Chronik Burgenland
06/19/2020

Feuerwehr rettet 4 Bewohner bei Wohnhausbrand in Jennersdorf

Weg ins Freie war durch starke Rauchentwicklung abgeschnitten. Stadtfeuerwehr rückte mit Hubrettungsbühne an.

von Stefan Jedlicka

Die Ursache für den Brand einer Wohnung in der Jennersdorfer Badstraße ist noch unklar. Um 14:24 Uhr wurde die Stadtfeuerwehr am Donnerstag alarmiert, bei ihrem Eintreffen war das Stiegenhaus aber bereits total verraucht. Mit schwerem Atemschutz ging man daher ins Innere. Neben der betroffenen Wohnung waren auch das Stiegenhaus und weitere Wohnungen durch die enorme Hitze in Mitleidenschaft gezogen.

Den im Haus verbliebenen Bewohnern war durch die starke Rauchentwicklung der Fluchtweg ins Freie abgeschnitten. Sie wurden durch die Hubrettungsbühne der Stadtfeuerwehr aus ihrer misslichen Lage befreit. Insgesamt konnten durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr 4 Personen und eine Katze gerettet werden.

Nach rund einer Stunde und dem Einsatz von fünf Atemschutztrupps konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht und „Brand aus“ gegeben werden. Zur Unterstützung der Stadtfeuerwehr wurden auch die Feuerwehr Grieselstein, das Rote Kreuz und ein Rettungshubschrauber des ÖAMTC im Einsatz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.