© Josef Flandorfer

Chronik Burgenland
12/29/2019

Eintauchen in das neue Jahr im eiskalten Neufelder See

Sonja Flandorfer und andere Wagemutige begrüßen 2020 eiskalt

von Claudia Koglbauer-Schöll

Sonja Flandorfer ist echt cool. Die 44-Jährige ist nämlich nicht nur Glückstrainerin und Diplompädagogin, sie hat auch die Kälte voll im Griff. Als einzige aktive weibliche Wim-Hof-Instruktorin Österreichs lehrt sie unter anderem, warum ein Eisbad nicht nur dem Körper, sondern auch dem Selbstbewusstsein gut tut. „Es geht um Atem- und Kältetechnik sowie die richtige Einstellung. Man lernt, wie man mit seinem Kopf den Körper unter Kontrolle bringt.“ Und wie könnte sie wohl das neue Jahr besser begrüßen als mit dem Sprung ins (eis-)kalte Wasser?

Nach dem Erfolg im Vorjahr laden Flandorfer und Kurt Strametz in ihrer Heimatgemeinde Neufeld (Eisenstadt-Umgebung) am Neujahrstag wieder zum Schwimmen im See. Ist man einmal in das Wasser gestiegen, gilt es die Coolness in zwei Stufen unter Beweis zu stellen. In der Kategorie eins gehen bzw. schwimmen die Teilnehmer auf einer Strecke von 42 Metern rund um den Steg. Bei Stufe zwei wird‘s dann noch eine Spur eisiger: Da heißt es, etwa 75 Meter rund um eine Boje zu schwimmen.

Kältetraining stärk Immunsystem und macht glücklich

Auch Flandorfer wird im See schwimmen. Im Eiswasser, da bewegt sie sich schließlich das ganze Jahr über. Das Kältetraining, weiß die 44-Jährige, stärke nämlich nicht nur das Immunsystem. Durch die zusätzliche Produktion von Glückshormonen werde das Leben entspannter, erklärt die Kältetrainerin.

Ihr und Strametz ist es heuer gelungen, einen ganz besonderen Gast für das Neujahrsschwimmen am Neufelder See zu begeistern: Extremsportler Josef Köberl, auch der „Der Mann im Eis“ genannt, hat sein Kommen zugesagt. Im Sommer stellte Köberl in Wien den neuen Weltrekord im Ganzkörper-Eiskontakt auf. In einem mit Eiswürfeln gefüllten Behälter harrte er 2 Stunden, 8 Minuten und 47 Sekunden aus.

Auch Flandorfer war erfolgreich: Am 14. Dezember hat sie sich in Obertraun am Hallstättersee bei den Österreichischen Meisterschaften den 3. Platz im Eisschwimmen (50 Meter) geholt.

Wer es also mit der Coolness der Profis aufnehmen möchte, sollte sich zum Neujahrsschwimmen anmelden. Los geht es am 1. Jänner um 14 Uhr beim Strandbad Neufelder See (Eisenstädter Straße 37), die Registrierung startet um 13.15 Uhr. Die Teilnehmer können ein bereitgestelltes Saunazelt nutzen. Zur Stärkung werden gegen eine freie Spende Kaffee, Tee und Gulaschsuppe serviert. Der Erlös kommt dem Behindertenverband (Ortsgruppe Neufeld) zugute.

Anmeldung unter cool@keep-on-goaling.at möglich. www.keep-on-cooling.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.