© Roland Pittner

Chronik Burgenland
06/28/2012

AktivPark: Ausbau oder Schließung

Güssing: Die Genehmigung zur Umwidmung der Grundstücke wurde vom Land nicht erteilt. AktivPark-Chef hofft auf positiven Bescheid.

von Manfred Imre

Wir haben ein Jahr verloren – leider", erklärt Alexander Fuchs-Robetin im KURIER-Gespräch. Leicht resignierend fügt der  AktivPark-Geschäftsführer hinzu: "Die Geduld der Investoren ist begrenzt."

Der AktivPark-Ausbau in Güssing zieht sich zum Strudelteig – der KURIER hat berichtet. Mit 19. Juni hätte die Umwidmung der Grundstücke eigentlich beschlossene Sache sein sollen, doch das Land verweigerte die Zustimmung.

"Es haben noch bestimmte Unterlagen gefehlt, es ist doch ein sehr großes Projekt", erläutert Peter Zinggl von der Stabsstelle Raumordnung und Wohnbauförderung. Den Ausgang könne er aus derzeitiger Sicht nicht beurteilen, das wäre reine Spekulation. Erst im Oktober ist der nächste Beirat anberaumt.

"Ein Vertrag zwischen Land, Gemeinde und Betreiber ist fertig. Es zeigen sich alle willig, aber es gibt doch bürokratische Hürden", sagt Fuchs-Robetin. Die Vorgeschichte ist eine lange: Seit 1998 ist der AktivPark in Betrieb, 2006 wurde die erste Golfplatz-UVP eingereicht, 2008 dann ein erneuter Versuch unternommen. 2009 mimte das Jahrhundert-Hochwasser den Spielverderber, 2010 war schließlich der Bescheid zeitverzögert da.

Auf 180 Hektar soll das Golf-Resort entstehen: 120 davon wären für den Öko-Golfplatz (18 und 9 Loch) reserviert, zudem sind 200 Villen geplant. Im Zuge des Vorhabens soll auch der bestehende AktivPark einem Relaunch unterzogen werden, dabei 130 neue Zimmer entstehen und eine Aufwertung zur internationalen 4-Stern-Kategorie erfolgen. "Das 5-Stern-Hotel ist ein Kann-, aber kein Muss-Projekt", betont der Geschäftsführer. "Nur wenn es Förderungen gibt, wird auch gebaut."

Szenario

Die Investitionssumme beläuft sich auf mehr als 100 Millionen Euro, 250 neue Arbeitsplätze werden in Aussicht gestellt. "Gibt es die Genehmigung im Oktober, dann könnten wir im Frühjahr 2013 zu bauen beginnen", meint Fuchs-Robertin. Falls sie nicht kommt, ist auch ein ganz anderes Szenario möglich: "Wir sind am Gesamtprojekt interessiert. Es gibt die Überlegung, den AktivPark dann zu schließen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.