Vier Minuten zu spät: HSV-Transfer scheitert

BSC Young Boys Sanogo Junior attacks Everton's Luk
Foto: REUTERS/THOMAS HODEL Sekou Sanogo (Nummer 35) wird kein Hamburger.

Sekou Sanogo hätte zum Hamburger SV wechseln sollen, die Transferunterlagen kamen aber nicht rechtzeitig an.

Beim deutschen Fußball-Bundesligisten Hamburger SV ist am letzten Tag der Wechselperiode nach übereinstimmenden Medienberichten eine dritte Verpflichtung gescheitert. Das Engagement Sekou Sanogos von den Young Boys Bern von Coach Adi Hütter sei geplatzt, weil die nötigen Transferunterlagen erst um 18.04 Uhr - vier Minuten nach Ende der Wechselfrist in der deutschen Liga - übermittelt wurden.

Defensiv-Spezialist Sanogo hatte am Montagnachmittag zwar bereits den Medizincheck absolviert, doch die Verhandlungen über die Wechselmodalitäten zogen sich hin. Von beiden Vereinen gab es dazu keine offizielle Mitteilung.

Zum Transfer-Ticker

(apa / ab) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?