Einmalige Reiseziele

Ob Aussichtsplattform, Baumhaus oder ein Bett unter freiem Himmel - diese Orte sind einmalig.

Bali: Alila Hotels & Resorts
Auf einem Kalksteinkippe an der Südküste Balis liegen die Alila Villas. Das Resort mit 64 Pool-Villas ist durch Avantgarde-Architektur geprägt. "Unser Ziel ist es, dass Gäste mit spirituellen und emotionalen Erinnerungen nach Hause reisen, nicht nur mit Souvenirs", sagt Mark Edleson, der Gründer der Hotelkette. Mexiko: Tubohotel
Das Tubohotel, aus Betonrohren erstellt, versteckt sich in einem üppigen Obstgarten in Tepoztlan, Mexiko. Diese Recycling-Rohre enthalten Hotelzimmer, die auf der Oberseite aufeinander gestapelt und wie Zellen ausgerichtet sind. Inspiration war das Andreas Strauss Park Hotel in Ottensheim, Österreich.  Preis für eine Nacht 500 Pesos (25 Euro). Schweden: Treehotel
Wer hegte als Kind nicht den Traum vom eigenen Baumhaus? Dieser Traum kann in Nordschweden wahr werden, wo mit dem Tree Hotel ein Designhotel eröffnet hat, bei dem sechs Teams aus Architekten ihren wildesten Baumhaus-Phantasien freien Lauf gelassen haben. Norwegen: Tverrfjellhytta 
Die 90 Quadratmeter große Aussichtsplattform aus Stahl, Holz und Glas liegt auf dem Berg Tverrfjell in Norwegen. Im Inneren formt eine Holzkonstruktion eine geschwungene Wand mit eingearbeiteten Sitzplätzen. Von dort können Besucher durch die vom Boden bis zur Decke reichende Fensterfront den Blick auf den 2286 Meter hohen Gipfel Snøhetta genießen, der dem planenden Architekturbüro als Namensgeber diente. Peru: Aqua Expeditions 
Die wenigen Kabinen der MV Aqua gleichen groß gestalteten Suiten und bieten mit riesigen Panoramafenstern Tag und Nacht einen atemberaubenden Blick auf die Landschaft, die vorbeizieht: Den Amazonas mit seinem einzigartigen Tierreich, seiner unberührten Natur und seinen Regenbogenfarben. Portugal: CasasNaAreia
Eine Stunde von Lissabon entfernt, liegt die CasasNaAreia, was soviel bedeutet wie "Das Haus im Sand". Tatsächlich haben die Hütten eines alten Fischerdorfes teils keinen Fußboden. Schweizer Alpen: Whitepod
Die Whitepods liegen auf 1400 Meter am Fuße der Dents du Midi in den Schweizer Alpen. Das Konzept bietet einen neuen Weg, diesen Berg zu erleben. Die Whitepods, die wie Iglus aussehen, tatsächlich aber Zelte sind, symbolisieren die perfekte Balance zwischen Komfort und Öko-Tourismus. Frankreich: Museumotel 
Auf einer Flußinsel in den französischen Vogesen versteckt sich ein Design-Juwel: ein Retro-Motel, nach den Entwürfen des Schweizer Architekts Pascal Haüsermann, das wirkt wie überdimensionale Blasen. Namibia: Little Kulala 
Eingebettet im Herzen der roten Namib-Wüste, liegt Little Kulala in Harmonie mit leuchtend orangen Dünen. Die Einrichtung ist aus natürlichen Materialien, in einigen Lodges ist die Decke des Schlafzimmers das Himmelszelt. Norwegen: Juvet Landscape Hotel
Im Juvet Landscape Hotel in Norwegen kann man in völlig unberührte Umgebung im Wald eintauchen. Erbaut von der Agentur JSA (Jensen & Skodvin Arkitektkontor), ähneln die verschiedenen Hotelzimmer Holzklötzen, die an der Basis kleiner Täler und Wasserfälle platziert sind. Innen vermittelt die Transparenz  den Eindruck in der Luft zu schweben. Once in a Lifetime. Travel and Leisure Redefined
R. Klanten, S. Ehmann, M. Le Fort
gestalten-Verlag, 2012

Das Buch "Once in a Lifetime" (erschienen im gestalten-Verlag) stellt die besonderen Ziele vor: Von verwunschenen Baumhaushotels und Glampingplätzen zu wunderbaren Eco- und Wellness-Ressorts. Von Farmen zum Mitmachen, über glamouröse Häuser, Züge und Schiffe bis zu schlichten Hotels an spektakulären Orten. Doch Vorsicht, wer im Buch blättert, wird sofort vom Reisefieber gepackt.

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?