Totes Au-pair in Wien: Verdächtiger verhaftet

Lauren Mann Au-Pair…
Foto: /privat Lauren M. ist oder wurde erstickt

Staatsanwaltschaft bestätigt: Gesuchter Gambier wurde in der Schweiz festgenommen.

Der mutmaßliche Mord an einem 25-jährigen Au-pair-Mädchen in Wien könnte bald geklärt sein. Die Schweizer Polizei konnte den gesuchten Gambier in einer Asylunterkunft verhaften. Die Staatsanwaltschaft Wien hat dies dem KURIER bestätigt. "Es gab heute eine Festnahme", sagte Sprecherin Nina Bussek.

Leichenfund in der Wiedner Hauptstraße 51 Foto: KURIER/Gilbert Novy Bisher ist nur klar, dass Lauren M. vergangene Woche erstickt ist. Die Ermittlungen laufen aber Richtung Mord. Spuren weisen daraufhin, dass der nun verhaftete Gambier in der Wohnung war. Ob er auch der Täter ist, muss nun geklärt werden.

Auslieferungsantrag

Das Domizil von Lauren M. ist nur minimal eingerichtet, weshalb unklar ist, ob vor dem Tod der jungen Frau ein Kampf stattgefunden hat. Die Staatsanwaltschaft wird nun einen Auslieferungsantrag stellen.

An apartment is sealed by police where a 25-year o… Foto: AP/Ronald Zak Die Frau soll bereits seit drei Jahren in Wien als Au-pair-Mädchen tätig gewesen sein und nebenbei an der Uni Wien Germanistik studiert haben. Nach einem kurzen Besuch in ihrer Heimat, dem US-Bundesstaat Colorado, soll sie vor einem Jahr fix nach Wien gezogen und die Wohnung auf der Wieden angemietet haben.

Two candles are placed in in front of an apartment… Foto: AP/Ronald Zak Ihre Arbeitgeber, ein Ehepaar mit einem kleinen Sohn, beschreiben das Au-pair-Mädchen gegenüber der Polizei als sehr verlässlich. Darum machten sie sich auch Sorgen, als sie vergangene Woche am Montag nicht zur Arbeit erschien, ohne sich zu melden und erstatteten eine Abgängigkeitsanzeige.

(KURIER) Erstellt am