Wohnen
01.05.2018

Schlichter Arbeitsplatz: Schreibtisch und Regal in einem

Die „Standing Workstation 0.2“ der österreichischen Designerin Valentina Zündel wurde in Mailand ins Rampenlicht gerückt.

„Eine optimale Plattform für junge Designer. Prototypen und neue Projekte können hier ihre Zukunft finden“, lautet das Fazit der österreichischen Designerin Valentina Zündel über den SaloneSatellite (dem Salone für Jungdesigner) als Teil der Möbelmesse in Mailand, wo sie ihren Steh-Arbeitsplatz „Standing Workstation 0.2“ präsentieren konnte.

Ausklappbare Oberflächen

Das Möbelstück besteht aus einem matt-schwarzen Metallrahmen mit ausklappbaren Oberflächen (100 x 180 x 1 cm) und kombiniert so einen Schreibtisch und ein Bücherregal. Es ist in zwei Größen und ab 300 Euro bei der Designerin erhältlich. Der Clou: Das Pult ist funktionell, kommt mit sehr wenig Platz aus und kann einfach montiert und überall hin mitgenommen werden. „Ich versuche mich in meinen Projekten auf die Funktion der Objekte zu konzentrieren, da in der heutigen Design-Welt das meiste schon im Überfluss existiert und wir eigentlich keinen neuen Tisch oder Sessel brauchen“, betont Valentina Zündel. Die junge Designerin wurde 1986 in Wien geboren. Sie ist in einem künstlerischen Umfeld aufgewachsen, ihre Eltern hatten ein Studio für Theaterdekorationen. Nach der Schule studierte Zündel in Mailand Innenarchitektur. In diesem Jahr wurde sie als einzige Österreicherin zum SaloneSatellite eingeladen. Ihr Resümee: „Es ist sehr gut gelaufen.“