© JULIE WATSON / 2014 JAN THORBECKE VERLAG

Tiere im Garten
06/15/2014

Lebensraum für alle schaffen

Komposthaufen, Verstecke und Nahrungsquellen: Ein neuer Ratgeber zeigt, wie man Tiere, Vögel und Schmetterlinge in den Garten lockt.

von Ursula Horvath

Wenn wir Tiere aus Wald und Wiese anlocken, leisten wir einen Beitrag zur Erhaltung einheimischer Artenvielfalt, schlagen Brücken zu der uns umgebenden Natur und lernen damit mehr über die faszinierende Pflanzen- und Tierwelt vor unserer Haustüre", sagt die britische Gärtnerin Kate Bradbury. In ihrem neuen Buch zeigt sie, wie man im eigenen Garten Lebensräume für Vögel, Insekten und Kleintiere schafft.

Säugetiere freuen sich über Laubberge, Holzstapel und Trockensteinmauern. Mit einem gut zugänglichen Komposthaufen bietet man vielen Tieren Nahrung und Unterschlupf, ein kleiner Teich dient als Tränke. Auch eine Hecke bietet vielen Gartenbesuchern Schutz. Pflanzen wie Haselnuss oder Geißblatt sind außerdem eine Nahrungsquelle.

Katzen jagen Kleintiere, Vögel und Fledermäuse. Wer seinen Stubentieger ins Freie lässt, sollte ihm daher ein Halsband mit einem Glöckchen umlegen.

Pflanzen, die viele als Unkraut bekämpfen, sind Lebensgrundlage für zahlreiche Insekten. So dienen etwa Brennnessel oder Löwenzahn als Futter für die Raupen der Schmetterlinge. Wer für mehr Pflanzenvielfalt sorgt, wird mit mehr Gästen belohnt.

Insektenhotel1_Julie Watson Jan Thorbecke Verlag.jpg

Kate Bradbury erklärt im Buch "Wilde Gartenparadiese gestalten" wie man ein Bienenhotel baut. Schritt 1: Holzstücke zuschneiden und zehn Millimeter breite Löcher bohren.

Insektenhotel2_Julie Watson Jan Thorbecke Verlag.jpg

Schritt 2: Die Schnittränder mit Schleifpapier glätten und eine alte Weinkiste mit Steckschaum, den Holzstücken und Bambusstängeln befüllen.

Insektenhotel3_Julie Watson Jan Thorbecke Verlag.jpg

Schritt 3: Mit unterschiedlich dicken Stiften Löcher in den Steckschaum stechen.

Insektenhotel4_Julie Watson Jan Thorbecke Verlag.jpg

Schritt 4: Die Kiste mit einem Scharnier an einer Mauer oder einem Zaun am sonnigsten Ort des Gartens befestigen.

Wilde Gartenparadiese gestalten_cover.jpg

Noch mehr Tipps für den Bau von Tier- und Insektenhotels gibt es in diesem Ratgeber. Kate Bradbury: "Wilde Gartenparadiese gestalten". Thorbecke Verlag,

Nützlingshotel_Natur_im_Garten_Alexander_Haiden.jpg

„Klassische“ Insektenhotels werden in erster Linie von Wildbienen besiedelt. Worauf es beim Bau von Nützlingsquartieren ankommt, erfährt man auch beim Verein "Natur im Garten".

Ohrwurmtopf_Natur_im_Garten_Alexander_Haiden.jpg

Zum Selbstbauen: Ein Blumentopf aus atmungsaktivem Ton, der mit Stroh oder Holzwolle gefüllt ist, bietet Ohrwürmern Unterschlupf.

Wildbienen Alexander Haiden_Natur im Garten.jpg

Platz für viele Besucher: Für dieses Wildbienenhaus wurde auch ein alter Ziegel verwendet.

Fledermausburg desgin3000.jpg

Tier- und Insektenhotels gibt es auch fertig zu kaufen. Der Fledermauskasten in Form einer mittelalterlichen Burg ist ein besonderer Hingucker im Garten. Zu bestellen für 54 Euro über www.design-3000.de

A268 Igelhöhle IGLU mit Igel.jpg

In dieser Weidenhöhle bleibt es trocken, aber gut durchlüftet. Mit Laub gefüllt bietet sie Igeln einen behaglichen Schlafplatz. Online zu bestellen für 21,95 Euro über www.keimzeit-saatgut.de

Insektenhotel Neudorff.jpg

Das Insekenhotel von Neudorff  ist hangefertigt. Man kann es sowohl im Garten als auch auf der Terrasse oder dem Balkon aufstellen.

insektengasthof zur eule design 3000jpg.jpg

Im Insektenhotel "Gasthof zur Eule" können Marienkäfer, friedliche Wildbienen, Florfliegen, Schmetterlinge und Falter einziehen. Gesehen bei www.design-3000.de für 69,90 Euro.

Eichhörnchen.jpg

Dieser hölzerne Kobel mit drei Löchern bietet Eichhörnchen ein Zuhause: Durch die Öffnung am Boden können die Nager schnell hineinflitzen, wenn Gefahr droht. Erhältlich bei www.keimzeit-saatgut.de für 24,95 Euro.

manufactum canvas.jpg

Dieser Nistkasten aus Holz und Schilfrohr ermöglicht unterschiedlichen Bienen- und Wespenarten Nestbau und Brutpflege. Erhältlich für 50 Euro bei Manufactum.

A086_Insektenhäuschen NEU 2013_red-3.jpg

Die Insektenvilla für Florfliegen, Marien­käfer und Ohrwür­mer kostet 16,95 Euro und ist bei Keimzeit erhältlich.

vogelfutterhaus_fly inn design 3000.jpg

Das Vogelrestaurant "Fly Inn" gibt es für 75 Euro auf www.design-3000.de

Ein Garten für alle

Kate Bradbury zeigt in „Wilde Gartenparadiese gestalten“, wie sich Mensch und Tier im Garten wohlfühlen. Mit Bau-Anleitungen für Insektenhotels und Vogelhäuser. Jan Thorbecke Verlag, Preis: € 19,99
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.