© Ela Angerer

Charity
10/12/2012

Kunst zugunsten Hilfsbedürftiger

Am 7. November versteigert der Malteser-Ritter-Orden Kunst zugunsten von hilfsbedürftigen Aids-Kranken. Machen Sie mit!

Allen Lesern , die nicht erst seit gestern auf der Welt sind, ist der Malteser-Ritter-Orden sicher ein Begriff. Zum einen, weil der klingende Name für einen Hilfsdienst mit hoher Dichte an aristokratischen oder anders hochwohlgeborenen Mitgliedern, beziehungsweise freiwilligen Helfern steht. Zum anderen, weil die römisch-katholische Ordensgemeinschaft in über 50 Ländern aktiv ist und sich mit großem Ernst und viel Herzblut für Notleidende einsetzt.

Eines der zahlreichen Hilfswerke der Organisation ist der Aids-Dienst-Malteser (ADM) mit Sitz in Wien. Zurzeit werden dort von größtenteils ehrenamtlichen Mitarbeitern 60 Patienten, davon 30 intensiv, betreut.

Haus- und Spitalsbesuche, Hilfestellung bei Behördenwegen, Tagesausflüge, Weihnachtsfeiern, Betreuung in der Ferienzeit – die Mitarbeiter bieten Unterstützung in allen Belangen des täglichen Lebens an. Eine Aids-Erkrankung ist heute in den meisten Fällen zum Glück kein Todesurteil mehr. Dennoch können vor allem sozial Schwache mit dieser Diagnose nur schwer umgehen. Ausgrenzung durch ihre Familien und den Arbeitsmarkt macht vielen zu schaffen, dazu kommen psychische Belastungen und vieles mehr.

"Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Betroffenen einen Weg aus der persönlichen Not und Angst zu finden", sagt ADM-Leiterin Teresia Grill. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des ADM hat sie nun eine Benefiz-Kunst-Auktion zugunsten der Patienten ins Leben gerufen.

Das Angebot der Bilder, welche zur Versteigerung kommen, ist breit gefächert: Von Druckgrafiken eines Adolf Frohner, über großflächige Ölgemälde von Verena Rotterdam und Marco Cristofoli über Webkunst von Beate von Harten bis zu Aquarellen des bekannten Architekten, Autors und Künstlers Kurt Klaudy sind viele Schätze dabei.

Weiterführende Links

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.