© Hersteller

Designklassiker
06/03/2017

Kalender ohne Ablaufdatum

Tag ein, Tag aus: Der Wandkalender "Formosa" von Enzo Mari währt ewig. Nach mehr als fünfzig Jahren ist der Entwurf so aktuell wie nie.

von Claudia Elmer

Mit "Formosa" schrieb Enzo Mari ein Stück (endlose) Designgeschichte – der Wandkalender ist nicht auf ein bestimmtes Jahr beschränkt, sondern kann jedes Datum anzeigen. Auch die Optik stimmt – denn die Lettern in Signalfarben und die aufgeräumte Struktur erinnern stark an das Print-Design der Sechzigerjahre, das auch heute noch aktuell ist.

Mari entwickelte im Lauf seiner Karriere Tausende Gegenstände: Spielzeug, Büroutensilien, Geschirr und Möbel. Den Kalender entwarf der Gestalter 1962 für den italienischen Hersteller Danese Milano. Nicht nur das Design ist ausgeklügelt, auch die Konstruktion ist durchdacht. Denn "Formosa" kommt mit erstaunlich wenig Teilen aus. In die Rückplatte, die wahlweise in Schwarz oder silberfarbenem Aluminium erhältlich ist, sind Laschen gestanzt, die nach vorne gebogen werden. Darin hängen die lithografierten Ziffernblätter aus weißem PVC, die man jeden Tag manuell austauscht, um das richtige Datum anzuzeigen – mehr brauchte Mari für seinen Entwurf damals nicht. Das zeitlose Aussehen sorgt dafür, dass der Büro-Klassiker auch die nächsten 50 Jahren "up to date" sein wird – ein gelungenes Beispiel für nachhaltiges Produktdesign mit Zukunft.

"Formosa" von Danese Milano ist in roter oder schwarzer Beschriftung und in vier Sprachen ab € 135,– erhältlich. www.danesemilano.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.