Die kreativsten Arbeiten internationa­ler Foodstylisten

Buchtipp Visual Feast, Gestalten Verlag…
Foto: Maurizio Cattelan/ Pierpaolo Ferrari Cattelan und Ferrari stellen Bilder aus der „Betty Crocker Recipe Card  Library“ nach.

Der Tisch ist nicht nur Bühne für schönes Porzellan, glänzendes Besteck und polierte Gläser: Auch Lebensmittel werden kunstvoll inszeniert – heute mehr denn je. Ein neuer Bildband beleuchtet das Phänomen "Food Staging".

Salatblätter mit der Pinzette drapieren? Den Karfiol mit dem Bunsenbrenner nachbräunen? Oder Schalentiere mit Goldspray lackieren? Das Auge isst mit – keine Frage. Und Menschen lieben es, Essen zu fotografieren. Seit Instagram ist auch das klar. Foodstylisten gehen daher immer neue Wege, Lebensmittel ansprechend in Szene zu setzen. Was dabei entsteht, zeigt ein neuer Bildband: "Visual Feast" präsentiert die kreativsten Arbeiten internationaler Foodstylisten und Fotografen – Bilder, die opulent, farbenfroh, humorvoll, appetitlich wie bizarr erscheinen.

Lebensmittel vor der Linse so zu arrangieren, dass sie hinterher köstlich aussehen, ist eine Kunst für sich. Eine, die Claudia Ficcca und Davide Luciano bestens beherrschen: Sie lichten fettige Speisen wie Burger oder Käsetoast vor pastellfarbigem Hintergrund ab. Sie haben eine eigene Ästhetik geschaffen, die zu ihrem Markenzeichen geworden ist.

Das italienische Fotografen-Duo Maurizio Cattelan und Pierpaolo Ferrari, Gründer des Fotomagazins Toiletpaper, kreieren Bilder im Retro-Style: Grundlage sind Rezepte aus den 1970ern, die sie nachkochen und auf kräftigen Farben radikal in Szene setzen. Wer selbst gern über Essen spricht – und noch lieber fotografiert sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Es liefert vielfältige Anregungen – für jeden Geschmack.

Buchtipp

Buchtipp "Visual Feast", Gestalten… Foto: Gestalten „Visual Feast. Lifestyle & Photography Contemporary  Food Staging and Photography“ ist soeben  in Englisch erschienen. Gestalten, € 39,90

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?