Wohnen
02.01.2012

Designerin Eva Zeisel 105-jährig gestorben

Die gebürtige Ungarin wurde mit ihrem charakteristischen geschwungenen Industriedesign bekannt. Sie gestaltete hauptsächlich Keramikgeschirr.

Die ungarisch-amerikanische Designerin Eva Zeisel ist am vergangenen Freitag (30. Dezember) im Alter von 105 Jahren gestorben. Zeisel, die mit ihrem charakteristischen geschwungenen Stil zu den prägendsten Industriedesignerinnen des 20. Jahrhunderts gehörte, gestaltete an die 100.000 Stück Tafelgeschirr aus Keramik.

Die 1906 in Budapest geborene Zeisel leitete unter anderem einen sowjetischen Keramikbetrieb, ehe sie wegen des Verdachts, an einem Attentatsplan auf Stalin beteiligt zu sein, inhaftiert und schließlich nach Österreich ausgewiesen wurde. Aus Wien musste sie aber nur wenige Monate später vor den Nationalsozialisten fliehen, gemeinsam mit ihrem österreichischen Ehemann, dem Rechtswissenschafter Hans Zeisel, mit dem sie bis zu seinem Tod 1992 in den USA lebte. Ab den 40er Jahren feierten ihre Designs großen internationalen Erfolg und sind heute in zahlreichen Museen der Welt ausgestellt.