Wohnen
04.04.2018

Blühende Freude: Anleitung zum Frühlingsgesteck

Floristin Julia Jerabek verrät die wichtigsten Handgriffe für schöne Gestecke in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Was gibt es zu beachten, wenn man sich an die Gestaltung eines Gestecks heranwagt? „Die Blumen tief genug in den Steckschwamm stecken“, empfiehlt Julia Jerabek. Drei Zentimeter sollten es mindestens sein, damit sie genug Wasser aufnehmen können und einen festen Halt finden.

Damit die Freude lange währt, ist außerdem ein gutes Messer für einen ordentlichen Anschnitt unverzichtbar: „Stiele für eine optimale Wasserversorgung schräg anschneiden“, rät Jerbarek. Zudem sollte man außerdem auf die Qualität der Pflanzen achten: „Gerade Frühblüher werden oft lange im Kühlhaus gelagert, bevor sie verkauft werden. Dabei büßen die Schnittblumen an Haltbarkeit ein“, sagt die Floristin.

Für einen harmonischen Gesamteindruck stimmt die Wienerin die Blütenfarben auf das Gefäß ab und bewegt sich innerhalb einer Farbgruppe – in diesem Beispiel greift sie, passend zu den Tönen der chinesischen Vase, zu rosaroten Tulpen, violetter Fritillaria, pinker Gloriosa und lachsfarbenen Ranunkeln. „Ungerade Zahlen schmeicheln dem Auge mehr als gerade. Ein wildromantischer Look entsteht, wenn man Blüten auf jede Höhe bringt.“

# 1 Steckschwamm in Form schneiden und in das Gefäß legen, wässern und mit weißem Dekokies abdecken. Dann von oben nach unten arbeiten: Zuerst Palmkätzchen und Blutpflaume (H: 40–50 cm) in den Schwamm stecken.

# 2 Dann folgt ein Stämmchen Waxflower, das mit seinen hellrosa Knospen einen schönen Hintergrund bildet.

# 3 Langstielige Blüher (H: 30–40 cm) platzieren: Zuerst die purpurfarbene Fritillaria mit ihrem buschigen Blättern, dann die filigrane Gloriosa (davon eine Blüte für die untere Reihe abzwicken).

# 4 Im nächsten Schritt werden die französischen Tulpen mit ihrem geschwungenen Hals eingesteckt. Wichtig ist, immer mit der Bewegung der Blumen mitzugehen und nicht gegen die Wuchsrichtung zu arbeiten.

# 5 Anschließend werden die kurzstieligen Blüher (15–25 cm) wie Ranunkel, Gloriosa, Astrantien, und weiße Anemonen eingefügt.

# 6 Zum Schluss die Wachteleier auf dem Dekosand verteilen und den Schwamm noch einmal wässern. www.zweigstelle.com