© /Filip Popovic

Crowdfunding
12/07/2014

Aufgeräumt mit nur einem Wisch

Beistelltisch „Mag Rack“: Kommt Besuch, verschwinden Magazine in Sekunden.

von Ursula Horvath

Chaos auf dem Couchtisch, das kennt fast jeder. Auch Architekt Nikola Popovic: "Bei mir liegen immer viele Magazine und Notizen herum. Wenn Gäste kommen, möchte ich diese mit einem Handgriff verschwinden lassen. Weil ich keinen passenden Tisch gefunden habe, habe ich selbst einen entworfen." Entstanden ist die Serie "Mag Rack". Mit einer Handbewegung rutschen die Hefte von der Platte in den Schlitz, der gleichzeitig als Tischfuß dient. Eine Querplatte sorgt für zusätzliche Stabilität.

Die beiden Prototypen wurden in Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst entwickelt: Ein Modell besteht aus massiven Holzfaserplatten mit einer auf Hochglanz polierten Acryloberfläche, das andere aus Schichtholz mit einer Applikation aus hochwertigem Linoleum. Ab nächstem Jahr sind die Tische in ausgewählten Geschäften erhältlich.

Crowdfunding ermöglicht die Produktion

Doch damit die Produktion tatsächlich anlaufen kann, ist ein Startkapital von etwas mehr als 10.000 Euro nötig. "Ich habe Vertriebspartner gesucht, aber das war nicht einfach. Denn ich bin Architekt, Möbeldesign ist nur ein Hobby. Freunde hatten dann die Idee, eine Crowdfunding-Campagne zu starten", erzählt Popovic. Über die Plattform Kickstarter wird noch bis 10. Dezember Geld für die Produktion gesammelt. Wer ein paar Euro beisteuert, bekommt ein kleines Dankeschön. Wer mehr als 280 Euro – die Hälfte des zukünftigen Verkaufspreises – spendet, bekommt in ein paar Monaten einen "Mag Rack " als Belohnung. www.zone-architekten.com, www.kickstarter.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.