© VALERY121283/FOTOLIA 41672901/valery121283/Fotolia

Studie
01/20/2015

Zitrusduft kann Wachstum von Krebszellen hemmen

Bochumer Forscher wiesen nach, dass der Duft für Diagnostik und Therapie von Krebs eine Rolle spielen könnte.

Terpene, die Hauptbestandteile ätherischer Öle können das Wachstum verschiedener Krebszellen hemmen – zu diesem Ergebnis kommen Bochumer Forscher in einem im Journal Archives of Biochemistry and Biophysics veröffentlichten Artikel. Sie entschlüsselten den Signalweg von Zitrusduft in Bezug zu Leberkrebszellen und konnten zeigen, dass das sogenannte Citronellal, ein Zitrusduft, zu einem Wachstumsstopp der Krebszellen führte. Entscheidende Schaltzelle ist der Duftrezeptor OR1A2.

Ätherische Öle wie Citronellal kommen in vielen Pflanzen vor und schützen sie durch ihre antibakteriellen, antiviralen und pilztötenden Eigenschaften. Seit einiger Zeit ist bekannt, dass Terpene, die Hauptbestandteile der Öle, auch verschiedene Krebszellen am Wachsen hindern können, darunter Leberkrebs. Was genau dabei passiert, war aber bislang unklar.


Duftrezeptoren

Terpene können Signalprozesse in Zellen anstoßen, indem sie Duftrezeptoren aktivieren. Diese kommen zwar vor allem in Riechzellen der Nase vor, aber nachweislich auch in allen anderen humanen Geweben, wie zum Beispiel Haut, Prostata oder Spermien. Bei der Krebsentstehung und seinem Wachstum spielen Terpene ebenfalls eine wichtige Rolle, wobei ungeklärt ist, welche Funktion sie genau ausüben.

Um dem auf die Spur zu kommen, nutzten die Bochumer Forscher ein Zellmodell für das hepatozelluläre Karzinom, einen häufigen Lebertumor. Sie setzten die Zellen verschieden hohen Konzentrationen mehrerer Terpene aus und beobachteten ihre Reaktion. Es zeigte sich, dass zwei der insgesamt elf getesteten Terpene zu einem deutlichen Anstieg der Kalziumkonzentration in den Zellen führten: Citronellal und Citronellol. In ihren weiteren Untersuchungen konzentrierten sich die Forscher daher auf Citronellal und gingen auf die Suche nach dem Rezeptor, auf den das Terpen passen muss wie ein Schlüssel in ein Schloss.

Sie konnten zeigen, dass der entscheidende Geruchsrezeptor namens OR1A2 in den Leberzellen vorkommt und für die Zellreaktion verantwortlich ist. Nahm man Zellen die Möglichkeit, diesen Rezeptor herzustellen, reagierten sie nämlich nicht auf das Terpen. Es gelang den Forschern außerdem, den Signalweg nachzuvollziehen, auf dem das Terpen dazu führt, dass sich die Kalziumkonzentration im Zellinnern erhöht und damit das Zellwachstum reduziert. „Diese Ergebnisse stellen ein weiteres Beispiel für die Bedeutung der Duftrezeptoren außerhalb der Nase dar und geben Hoffnung, für die Krebstherapie neue Medikamente mit geringeren Nebenwirkungen entwickeln zu können“, schreiben die Forscher.

So gesund sind Zitrusfrüchte

Orangensaft mit Früchten - freigestellt auf weißem…

close up of measure tape on white background with …

Hirn…

fresh lemon with leaves isolated on white backgrou…

Bildnummer: 16365123…

Ripe sweet tangerines, isolated on white Bildnumm…

STORE OWNER

Black tonometer and heart isolated on white Bildn…

ripe grapefruits Bildnummer: 49293338 Obst, Fruc…

Feiner Kristall Zucker auf einem Löffel…

Young sensuality beautiful teen with clean skin wi…

SONY DSC…

Zitrusfrüchte, honorarfrei print und online, Buch…

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.