Der zweisitzige Aptera soll einen 100-kWh-Akku und dennoch nur 800 Kilogramm haben

© Aptera

Wissen
09/03/2019

Warum nicht alle Elektroautos 1600 Kilometer Reichweite haben

Kleinere Autos will kaum jemand, größere Akkus sind nicht sinnvoll. Aber es gibt einen Mittelweg.

von David Kotrba

Das US-amerikanische Start-up Aptera sucht derzeit Investoren. Es will seine Vision von einem Elektroauto  realisieren, das mit einer Akkuladung 1.000 Meilen bzw. 1.600 Kilometer weit kommt.

Mit einer derartigen Leistung wäre einer der größten Schwachpunkte der Elektromobilität eliminiert: die Reichweitenangst. Selbst mit jenen E-Autos, die üppige 100 Kilowattstunden in ihren Akkus haben, kommt man derzeit nicht so weit, wie man es mit Benzin oder Diesel gewohnt ist. Aber warum ist das so?

Widerstände